In diesen Städten bieten 1&1 und Telefónica LTE an

1 Minute
1&1 startet E-Plus Tarife
Bildquelle: 1&1 / E-Plus
Kunden von 1&1, die sich für eine Mobilfunk-Allnet-Flatrate entscheiden, haben die Wahl: Entweder sie nutzen ihren Tarif im Vodafone-Netz oder aber sie entscheiden sich für das Telefónica-Netz. Der wichtigste Unterschied: Während im Vodafone-Netz maximal 42 Mbit/s im UMTS-Netz zur Verfügung stehen, sind es im E-Plus-Netz bis zu 50 Mbit/s und es besteht die Möglichkeit auf LTE zurückzugreifen.

Nun hat 1&1 verraten, in welchen Regionen das LTE-Netz von Telefónica ab Juli nutzbar ist:

  • Aachen
  • Berlin, Bonn, Bremen
  • Chemnitz
  • Darmstadt, Dresden, Düsseldorf
  • Erfurt
  • Frankfurt/Main
  • Gießen
  • Halle/Saale, Hamburg
  • Karlsruhe, Kassel, Koblenz, Krefeld, Köln
  • Leipzig
  • Magdeburg, Mainz, Mannheim, München
  • Oldenburg
  • Potsdam
  • Rostock
  • Saarbrücken, Stuttgart
  • Wiesbaden, Wuppertal

Außerdem erreicht die LTE-Netzabdeckung große Teile des Ruhrgebiets und des Rheinlands sowie viele weitere Städte und Regionen. Der LTE-Ausbau schreitet zudem immer weiter voran, wie es in einer Mitteilung von 1&1 weiter heißt. Schnelles mobiles Internet kann es also schon bald auch in kleineren Städten geben. Abhängig ist das von der Ausbaugeschwindigkeit von Telefónica Deutschland.

Wer sich für einen E-Netz-Tarif entscheidet, profitiert aktuell noch von einem weiteren Vorteil: Während der ersten 24 Monate gibt es einen Rabatt in Höhe von 5 Euro auf die monatliche Grundgebühr. Bestellungen sind unter www.1und1.de möglich.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen