Verkehrsschilder warnen vor Smartphone-Nutzern

2 Minuten
Smombie-Warnung in Südkorea
Bildquelle: Stadtverwaltung Seoul
In der Hauptstadt Südkoreas, Seoul, werden Verkehrsschilder installiert, die Verkehrsteilnehmer vor Smartphones im Straßenverkehr warnen sollen. Die Beschilderung soll an fünf Verkehrsbrennpunkten aufgestellt werden.

Durch spezielle Verkehrsschilder soll in Seoul vor potenziellen Gefahren durch Smartphones gewarnt werden. Die Nutzung von Smartphones im öffentlichen Raum hat weltweit schon zu mehreren Unfällen teils mit Todesfolge geführt. Zwei Verkehrsschilder unterschiedlichen Nutzens wurden für die Bannung der Gefahren entwickelt. Eines richtet sich an Verkehrsteilnehmer und warnt vor sogenannten Smombies, die durch ihr Smartphone abgelenkt sein könnten. Das andere Schild richtet sich an die Smartphone-Nutzer und macht auf gefährliche oder stark befahrene Straßen und Kreuzungen aufmerksam.

Bei Erfolg sollen mehr Schilder folgen

Behörden und Polizei wollen in dem Pilotprojekt zunächst nur zwei Schilder an fünf Verkehrspunkten testen. Sollte das Projekt den gewünschten Erfolg zeigen, könnten die Schilder an weiteren Stellen installiert werden. Wie sinnvoll der Einsatz eines Schildes ist, um Smombies vor den Gefahren eines Smartphones zu warnen, während sie ohnehin auf dieses starren, bleibt abzuwarten. 

Ähnliches Projekt in Stockholm

Bereits vor einigen Monaten hatten zwei Grafiker in Stockholm ähnliche Verkehrsschilder installiert, die allerdings vom zuständigen Ordnungsamt wieder abgenommen wurden. Mit den Schildern wollten die beiden Grafiker auf die Gefahren aufmerksam machen, die eine intensive Smartphone-Nutzung im Straßenverkehr mit sich bringen können. Die Kampagne schlug hohe Wellen, viele Menschen forderten die offizielle Einführung von Smombie-Schildern.

Ampeln für Smartphone-Nutzer in Deutschland

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS