Künftig drei Sporttickets bei Sky Online buchbar - ohne Zwangsabo

1 Minute
Sky Logo
Bildquelle: Sky Deutschland
Der Pay-TV-Sender Sky hat am Mittwoch angekündigt, zum Start der neuen Bundesligasaison 2016/2017 für seinen Dienst Sky Online neue Supersport-Tickets anzubieten. Auch ohne langfristiges Sky-Abo soll es Nutzern in Deutschland und Österreich möglich werden die von Sky übertragenen Sportveranstaltungen mobil und auf dem Fernseher zu verfolgen.

Zukünftig werde es über Sky Online drei Sportpakete zu buchen geben, die nicht länger an das Entertainment- oder Cinema Monatsticket des Video-on-Demand-Dienstes gebunden sind. Eine einzelne Buchung soll jederzeit möglich sein und so für mehr Flexibilität sorgen. Angeboten wird nicht nur ein so genanntes Supersport Tagesticket, sondern neu auch ein Supersport Wochenticket und ein Supersport Monatsticket.

Offen ließ Sky zunächst, wann die neuen Angebote für Sky Online an den Start geschickt werden und was sie kosten sollen. In einer Mitteilung des Senders heißt es nur, dass eine rechtzeitige Kommunikation vor dem Start erfolgen werde. Fest steht aber schon jetzt, dass nach einer Buchung der Zugriff auf sämtliche Bundesliga- und Sport-Sender von Sky möglich sein wird.

Sky wird teurer - auch für Bestandskunden

Bildquellen:

  • Sky Logo: Sky Deutschland
Sky Q mit Netflix auf einem Fernseher vor einem blauen Hintergrund

Sky Q und Netflix: Pay-TV-Kunden sparen beim Streaming

Neben Spitzensport wird ein hochwertiges Serien- und Film-Angebot für den Pay-TV-Anbieter Sky immer wichtiger. Damit die Kunden von Sky Q in Zukunft noch mehr Auswahl haben, kooperiert der Sender mit dem Streaming-Primus Netflix und bietet einen Vorteilspreis an.
Vorheriger ArtikelOnline-Bonusprogramm macht Ende 2019 dicht
Nächster ArtikelPasswörter auf Android-Geräten sollen verschwinden
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS