Olympische Flamme auf dem Weg nach Rio live verfolgen

1 Minute
Twitter integriert Periscope-Links in die Twitter-Timelines
Bildquelle: Twitter
Twitter hat der wenige Wochen vor dem Start der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro ein ganz besonderes Profil freigeschaltet: Ab sofort hat auch die olympische Flamme eine eigene Twitter-Seite.

107 Tage vor Eröffnung des größten Sportereignisses der Welt wurde am Donnerstag im Tempel von Hera in Olympia mit Hilfe eines Parabolspiegels und den Strahlen der Sonne das Olympische Feuer entzündet. In den kommenden Wochen soll die Flamme nicht nur 10.000 Kilometer im Flugzeug bis nach Brasilien zurücklegen, sondern auch mehr als 20.000 Kilometer durch zahlreiche Fackelträger in Richtung ihres Zielorts transportiert werden. Am 5. August soll sie das Olympiastadion in Rio de Janeiro erreichen.

Wer die Route des Olympischen Feuers verfolgen möchte, kann das einerseits über die Homepage des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) tun, oder das neu eingerichtete Twitter-Profil  besuchen. Dort wird es nicht nur aktuelle Live-Tweets geben, sondern immer wieder auch Livestreams, die mit Hilfe von Periscope realisiert werden.

Bildquellen:

  • Twitter integriert Periscope-Links in die Twitter-Timelines: Twitter
Facebook Messenger mit inside handy Logo

Facebook-Nachrichten zurückpfeifen: Messenger führt Lasso-Funktion ein

Bei WhatsApp können Nachrichten schon seit einer Weile auch nach dem Schicken eingefangen werden. Der Adressat sieht in seinem Display nur noch einen kurzen Hinweis: "Diese Nachricht wurde gelöscht". Diese Funktion weitet sich im Facebook-Universum aus. Auch der Facebook Messenger erhält nun eine Lasso-Funktion für versehentlich abgeschickte Nachrichten. Dahinter steckt eine lange Geschichte.
Vorheriger ArtikelP9-Kamera kommt gar nicht von Leica
Nächster ArtikelAbsatz bricht auf 2,3 Millionen Geräte ein
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS