Sonys Spielekonsole im Schnäppchen-Check

2 Minuten
Sony PlayStation 4
Bildquelle: Sony
Die PlayStation 4 wird aktuell in ihrer kleinsten Ausbaustufe mit 500 GB großer Festplatte beim Online-Handelsriesen Amazon zum angeblichen Schnäppchenpreis angeboten. Ob es einen Haken gibt und ob sich das Angebot tatsächlich vom Rest des Online-Marktes abhebt, hat die Redaktion von inside-digital.de unter die Lupe genommen.

Die PlayStation 4 kommt langsam in die Jahre und es wird schon wild über einen Nachfolger spekuliert. Nun gibt ein weiteres Angebot den Gerüchten um eine baldige Wachablösung bei Sonys Spielekisten Futter. Der Online-Händler Amazon bietet die kleinste Speicherversion zur Zeit für knapp 260 Euro an. Damit liegt das Angebot laut der Preissuchmaschine  satte 60 Euro unterhalb des nächstgünstigen Wettbewerbers, der das Modell für knapp 320 Euro anbietet.

Dabei sind zwei kleine Einschränkungen zu machen: Die Konsole ist nur in ihrer schwarzen Version so günstig zu haben. Die weiße Version kostet den Marktüblichen Preis von rund 320 Euro. Die zweite kleine Einschränkung liegt in der Modellnummer zu Grunde: Die Version CUH-1216A bietet außer einem Dual-Shock-Controller kein nennenswertes Zubehör. Damit müssen auf gebundelte Spiele oder weitere Controller verzichtet werden. Das kann vor allem für Einsteiger ärgerlich sein, müssen für den Spielspaß zu zweit doch noch mindestens ein Spiel und ein zweiter Controller extra gekauft werden. Doch selbst mit der Investition in einen zweiten Controller liegt man noch sehr günstig im Rennen um die PlayStation 4. Der  mit kabelloser Übertragung liegt bei etwa 60 Euro. Das Angebot von Amazon kann somit überzeugen und erleichtert interessierten den Einstieg in Sonys Gaming-Welt

Bildquellen:

  • Sony PlayStation 4: Sony
PlayStation 4

Sony kündigt PlayStation 5 an: „Neue Hardware ist unbedingt notwendig“

Knapp fünf Jahre ist es nun her, seit Sony seine stationäre Spielkonsole, die PlayStation 4, der Weltöffentlichkeit enthüllt hat. Mit über 80 Millionen verkauften Geräten gehört das Modell zu den beliebtesten Gaming-Plattformen, und so gab es keine Zweifel, dass früher oder später ein Nachfolgemodell erscheinen wird. Nun wurde die PlayStation 5 angekündigt.
Vorheriger ArtikelZweikampf der Generationen
Nächster ArtikelSony-Blockbuster laufen bei Sky ein Jahr lang exklusiv
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS