Mindestens 40 DEL-Spiele pro Saison im Free-TV zu sehen

2 Minuten
Sport1 Logo
Bildquelle: Sport1 
Zahlreiche Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) werden ab der kommenden Saison im Free-TV zu sehen sein. Sport1 habe von der Deutschen Telekom umfangreiche Medienrechte bis zur Saison 2019/2020 erworben, teilte der Sport-Sender am Dienstag mit.

Ab der Saison 2016/2017 sollen pro Saison mindestens 40 Partien der DEL im Free-TV bei Sport1 und im Internet unter sport1.de zu sehen sein. Darüber hinaus zeigt der Sender in den Jahren 2017 und 2019 das „DEL Winter Game“ live im Programm von Sport1. In Deutschland handelt es sich um ein Exklusiv-Recht, in Österreich und in der Schweiz, wo die TV-Rechte schon bei einem anderen Sender liegen, darf Sport1 die neu erworbenen Übertragungsrechte zusätzlich in Anspruch nehmen.

Neben den TV-Rechten zu den Live-Spielen hat sich Sport1 von der Telekom auch die Erlaubnis gesichert, auf sämtlichen Plattformen die Höhepunkte von Spielen in seinem Programm zeigen zu dürfen. Olaf Schröder, Sport-Vorstand bei Constantin Medien, sagte am Dienstag: „Wir haben durch die Kooperation mit der Deutschen Telekom ab der kommenden Saison mit der DEL ein weiteres nationales Top-Recht.“

Im Januar 2016 war bekannt geworden, dass die Deutsche Telekom ab der Saison 2016/2017 für mindestens vier Jahre neuer Medienpartner der DEL wird. Alle Spiele der DEL werden live und in HD über das TV-Angebot Entertain sowie online, über Mobilfunk und Streaming-Dienste zu sehen sein. Schon damals war bekannt gegeben worden, dass ein Teil der DEL-Spiele auch im Free-TV gezeigt werden soll. Nun wurde mit Sport1 der entsprechende TV-Partner gefunden. Finanzielle Details zu dem Deal wurden nicht verraten.

Bildquellen:

  • Sport1 Logo: Sport1 
Zwei Polizisten und ein Hund sitzen auf einem Auto

Weihnachten bei Netflix: Die Serien- und Film-Neustarts im Dezember

Draußen wird es langsam aber sicher kalt. Richtig kalt. Der Duft frisch gebackener Weihnachtsplätzchen liegt in der Luft. Zusammen mit einer heißen Tasse Tee und einer Decke wird die heimische Couch zum Winter-Rückzugsort. Binge-Watchen ist angesagt – und Netflix sorgt auch im Dezember für Nachschub.
Vorheriger ArtikelKabel-TV ab Mitte 2017 nur noch in digitaler Qualität
Nächster ArtikelMicrosoft verbindet Android mit Windows 10
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS