Beitrags-Schock: 19,40 statt 17,50 Euro für Empfang von ARD und ZDF

3 Minuten
Rundfunkbeitrag Logo
Bildquelle: rundfunkbeitrag.de
Kaum wird von der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) eine , meldet sich die ARD gemeinsam mit ZDF und Deutschlandradio mit einer eindrucksvollen Gegenforderung zurück: der Rundfunkbeitrag soll deutlich steigen.

Weil der Rundfunkbeitrag den öffentlich-rechtlichen Sendern mehr Geld einbringt als eingeplant, soll das von jedem deutschen Haushalt zu zahlende Entgelt sinken. Die KEF hat sich für eine Senkung des Beitragssatzes um 29 Cent pro Monat ausgesprochen. Statt 17,50 Euro würden dann ab 2017 für vier Jahre nur noch 17,21 Euro monatlich zu zahlen sein. Bei der ARD und Co. rechnet man allerdings anders. Das Ziel: Den Beitragssatz bis Anfang 2021 unverändert lassen und dann mehr Geld verlangen. Ansonsten werde der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Zukunft sogar noch teurer.

Eine interne Berechnung soll ergeben haben, dass der Rundfunkbeitrag in fünf Jahren bei mehr als 19 Euro pro Monat liegen müsste, um den öffentliich-rechtlichen Rundfunk bedachtsgerecht und kostendeckend anbieten zu können. Während die eine Seite, die öffentlich-rechtlichen Sender, steigende Kosten geltend macht, fordert die andere, Expertenkreise aus der Politik, eine Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Zwei Rechnungsmodelle wurden in diesem Zusammenhang von der KEF unter Berücksichtigung der in Deutschland zu erwartenden Teuerungsrate vorgestellt. 

Zwei Berechnungsmodelle liegen auf dem Tisch

Modell 1: Der Beitragssatz wird wie gefordert ab 2017 um 29 Cent pro Monat gesenkt. Für vier Jahre eine tolle Sache, doch dann wird es teuer. Ab 2021 müsste der Rundfunkbeitrag dann um 2,19 Euro auf 19,40 Euro pro Monat steigen, um keine Deckungslücke entstehen zu lassen. Modell 2: Alles so lassen wie es ist und den Beitragssatz in fünf Jahren um 1,60 Euro auf 19,10 Euro pro Monat anheben. Man kann es also drehen und wenden wie man will, ab 2021 werden deutsche Haushalte nach bisherigen Berechnungen für den Empfang von ARD und ZDF wohl deutlich mehr zahlen müssen als bisher. Und dabei spielt es keine Rolle, ob die Programme überhaupt genutzt werden oder nicht.

Das Fachmagazin „Medienkorrespondenz“, das zuerst über die Pläne der öffentlich-rechtlichen Sender berichtet hatte, schreibt von einer Art Schock unter den Teilnehmern einer KEF-Sitzung, auf der die Pläne Ende Februar vorgestellt worden sein sollen. Vertreter der Länder hätten in einer ersten Reaktion berichtet, dass eine solche Beitragssteigerung in der Öffentlichkeit und in der Politik zu einer sehr kritischen Diskussion über die Akzeptanz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks führen werde und wohl nicht mehr mehrheitsfähig sei.

Bundesverwaltungsgericht: Rundfunkbeitrag ist rechtens

Bildquellen:

  • Rundfunkbeitrag Logo: rundfunkbeitrag.de
Amazon Fire TV Stick 4K gegen Google Chromecast (2018)

Der große Vergleich: Fire TV Stick 4K gegen Google Chromecast

Chromecast oder Fire TV Stick – Streaming-Sticks bringen Vielfalt auf den Fernseher. Doch was hat Googles Chromecast dem Fire TV Stick von Amazon voraus und welcher ist der bessere? Im Vergleichstest zeigt inside handy, worauf es ankommt, und welches System für wen das richtige ist.
Vorheriger ArtikelNeues iPhone ab sofort in Deutschland erhältlich
Nächster ArtikelSicherer Smartphone-Messenger der Deutschen Post jetzt mit Dateiversand
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS