TV-Empfang per Satellit bleibt in Deutschland die Nummer Eins

2 Minuten
Internetkabel von Unitymedia
Bildquelle: Unitymedia
Die meisten Haushalte in Deutschland empfangen ihr TV-Programm über Satellit. Das teilte der Satellitenbetreiber Astra am Donnerstag, den 5. April 2018, in Unterföhring bei München mit. Insgesamt 17,72 Millionen - knapp die Häfte - der deutschlandweit 38,58 Millionen Haushalte nutzen demnach einen Satelliten-Receiver. IPTV verzeichnete derweil den stärksten Anstieg.

Auf dem zweiten Platz folgen 16,39 Millionen Haushalten mit Kabelanschlüssen. Das Kabelfernsehen verlor so nochmal etwa 180.000 Haushalte. Der Anteil sank von 43,4 Prozent auf 42,5 Prozent. IPTV verzeichnet dagegen ein Plus von 300.000 Haushalten. IPTV, auch bekannt als Internet Protocol Television, empfangen nun 2,64 Millionen Haushalte in Deutschland und es kommt so auf einen Anteil von 6,8 Prozent. Trotz der Umstellung auf den neuen Standard DVB-T2 stagniert der terrestrische Empfang bei 1,83 Millionen Haushalten und einem Marktanteil von 4,7 Prozent.

Auch die Zahl der HD-Haushalte stieg von 22,54 auf 27,48 Millionen. So empfangen bereits 71 Prozent aller Haushalte Fernsehen in HD. Ende 2014 waren es nur 45 Prozent, 2016 etwas mehr als die Hälfte der Haushalte. Auch Ultra-HD legt hinzu, so sind bis Ende 2017 knapp sechs Millionen UHD-Geräte in Deutschland verkauft worden. Dennoch empfangen weiterhin mehr als 11 Millionen Haushalte ihr TV-Programm bislang nicht in HD oder UHD, sondern in digitaler Standard-Qualität (SD). 

Für Christoph Mühleib, Geschäftsführer Astra Deutschland, ist UHD der TV-Standart der Zukunft: „Deutschland ist in Sachen TV-Empfang ein Land der drei Übertragungsstandards. TV-Sender, die auf eine möglichst große Reichweite setzen, kommen an der parallelen Verbreitung in HD und SD nicht vorbei und sollten UHD bereits im Blick haben.“ Alle Zahlen basieren auf dem sogenannten Astra TV-Monitor, den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest jährlich im Auftrag von Astra durchführt. Deutschlandweit wurden in diesem Zusammenhang rund 6.000 Haushalte befragt.

Netflix und Prime Video:Serien- und Film-Highlights im April

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS