Der DFB-Pokal ab 2019/2020 auf Sport1, ARD und Sky

4 Minuten
Logo des DFB-Pokal
Bildquelle: DFB
Der DFB-Pokal ist der Flaggschiff-Wettbewerb des Deutschen Fußball Bundes (DFB). In den Pokalspielen treten anfangs auch waschechte Amateure gegen austrainierte Profis an. Dieser Reiz lässt sich gut vermarkten – auch wenn am Ende häufig wie in der Meisterschaft der FC Bayern gewinnt. Ab Mitte 2019 übertragen neben Sky und der ARD auch Sport1 und Kanäle der Axel Springe SE einige Spiele.

Ab der Saison 2019/2020 wird der DFB-Pokal bei mehr als zwei TV-Sendern live und in Highlight-Zusammenschnitten gezeigt. Die ARD konnte ihrerseits das Rechtepaket für ausgewählte Live-Spiele, darunter selbstredend das Finale, verlängern. Sky erhielt den Zuschlag für das volle Programm, also für Live-Einzelspiele und –Konferenzen.

Neuer übertragender Sender ist Sport1. Seitdem der Sender aus dem Umkreis von München das Montagabend-Spiel der 2. Bundesliga „verloren“ hat, gab es auf dem Sender keine Profi-Fußball-Pflichtspiele mehr. Ab der Saison 2019/2020 darf der Sender ab der 1. Hauptrunde und bis zum Viertelfinale jedoch je ein Spiel pro Runde live übertragen. Am Tag nach den Spieltagen gibt es zudem Zusammenfassungen aller weiteren Spiele auf Sport1 zu sehen.

Olaf Schröder, Geschäftsführer von Sport1 ist, wenig überraschend, begeistert von den neuen Möglichkeiten für seinen Sender: „Wir schlagen das nächste Kapitel unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund auf. In unserer 25-jährigen Sendergeschichte haben wir uns erstmals Live-Rechte im Free-TV an diesem hochkarätigen nationalen Wettbewerb gesichert – als erster privater Fernsehsender überhaupt.“

Das bedeutet die Rechtevergabe für den Free-TV- und Pay-TV-Zuschauer

Für den Free-TV-Zuschauer sind das gute Nachrichten: Denn die insgesamt vier Sport1-Spiele pro Saison erhält das Fernsehpublikum als Aufschlag im Vergleich zur aktuellen Pokal-TV-Landschaft. Die Partien der ersten vier Runden, die bislang von der ARD übertragen werden, bleiben nämlich bestehen. Der öffentlich-rechtliche Sender wird im Hauptprogramm „Das Erste“ in den ersten beiden runden je ein Live-Spiel zeigen und ab der 3. Runde jeweils zwei Live-Spiele bis zum Finale.

Zu einzelnen Spiel-Terminen hat sich Sport1 bereits geäußert. In der 1. Pokalrunde werden die Zuschauer am Freitagabend in den Genuss eines Live-Spiels kommen. Ab der zweiten Runde wird Sport1 die Übertragung je eines Spiels am Dienstag übernehmen.

Das Rundum-Sorglos-Paket erhalten weiterhin die Kunden von Sky. Alle 63 Einzelspiele können über die Kanäle Sky Sport (HD) empfangen werden. Kleine Falle: Trotz deutschem Fußball reicht hierfür nicht das Bundesliga-Paket aus. Der DFB-Pokal wird bei Sky im Sport-Paket gezeigt, wie auch die Spiele der UEFA Champions League.

Bleibt noch die Axel Springer SE. Der BILD-Verlag erhält wie beizeiten schon in der Bundesliga ein Clip-Paket für den DFB-Pokal. Dies ermächtigt dazu, Zusammenschnitte der Spiele im Internet zur Verfügung zu stellen. Bislang hielten Sky und die ARD entsprechende Rechte, weshalb die Spiele auf den Senderkanälen auf YouTube zu sehen waren und auch – das unterschied den DFB-Pokal von der Bundesliga-Sportschau – nachträglich in der ARD-Mediathek angesehen werden konnten.

Neben Axel Springer halten Sport1 und Sky ab 2019 die Rechte für die „Nachverwertung aller Pokalspiele auf digitalen Plattformen“. Im Radio verbleibt die Übertragung bei den ARD-Rundfunkanstalten.

So lief die Rechtevergabe ab

Insgesamt hatten sich 17 Unternehmen beim DFB für eine mögliche Übertragung des DFB-Pokals beworben. Hiervon waren offenkundig vier Versuche erfolgreich. Die Registrierungsperiode lief bis zum 15. März 2018. Nun sind Entscheidungen getroffen worden. Wie schwer diese Entscheidungen aus finanzieller Sicht wiegen, ist allerdings nicht bekannt.

So sieht es aktuell aus: Bis 2019 übertragen ARD und Sky

Dank dem 2016 erworbenen Rechtepaket ist es der ARD möglich, mindestens bis zum Ende der Saison 2018/2019 im Fernsehen und Radio von den Spielen im DFB-Pokal zu berichten. Pro Saison darf Das Erste neun Spiele im DFB-Pokal live zeigen und darüber hinaus umfassende Zusammenfassungen von allen Spielen des Pokal-Wettbewerbs zur Verfügung stellen. Auch das DFB-Pokal-Finale der Frauen wird wie aus der Vergangenheit gewohnt bei der ARD zu sehen sein.

Im Pay-TV ist der DFB-Pokal mit allen Spielen bei Sky „zu Hause“ – wie der Sender zu sagen pflegt. Der TV-Konzern mit Sitz in Unterföhring bei München überträgt Einzelspiele und Konferenzen auf den Sendern Sky Sport (HD) 1 bis 10. 

Keine Details zu den Lizenz-Kosten

Die Verhandlungen für die ARD wurden von der SportA geführt – sowohl 2016 als auch 2018. Über die finanzielle Ausgestaltung der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten jeweils zuständigen Gremien.

Sky Q ab Mai verfügbar: Diese Angebote schnürt Sky zum Start

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS