Microsoft aktualisiert Internet Explorer und Edge-Browser außerplanmäßig

1 Minute
Adobe Logo
Bildquelle: Adobe.com
Außerplanmäßiges Update von Microsoft: Wegen einer kritischen Sicherheitslücke im Flash-Player von Adobe hat Microsoft ein neues Update für Windows-Systeme zur Verfügung gestellt, das von allen Nutzern installiert werden sollte, um vor möglichen Angriffen aus dem Internet geschützt zu sein.

Das Update schließt eine Schwachstelle im Flash-Player auf allen derzeit unterstützten Windows-Versionen.

  • Windows 8.1
  • Windows 10
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows RT 8.1

Bei diesen Betriebssystemen werden die durch die Sicherheitslücke gefährdeten Bibliotheken der Browser Internet Explorer 10, Internet Explorer 11 und Microsoft Edge auf den neuesten Stand gebracht.

Angreifer haben über die neue Sicherheitslücke die Möglichkeit, die Kontrolle fremder PCs zu erlangen. Schon jetzt soll es gezielte Angriffe geben, die diese Lücke ausnutzen. Das Update wird über die Windows-Update-Funktion ausgeliefert. Zur Sicherheit sollte der Rechner nach der Installation einmal neu gestartet werden.

Bildquellen:

  • Adobe Logo: Adobe.com
Pokémon: Let's Go

Pokémon: Let’s Go mit Pokémon Go verbinden – so geht‘s

Die beiden nagelneuen Nintendo-Switch-Spiele "Pokémon: Let's Go, Pikachu!" und "Pokémon: Let's Go, Evoli!" können ab sofort in den hiesigen Läden ergattert werden. Wer nun an das bekannte Android-Spiel Pokémon Go denken muss, braucht sich nicht zu wundern. Die Spiele lassen sich nämlich miteinander koppeln. Für den Nutzer gibt es gleich mehrere Vorteile.
Vorheriger ArtikelSo schlägt Samsung Apple mit alten Waffen
Nächster ArtikelTelekom und Congstar beheben Problem mit OnePlus-Smartphones
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS