Panasonic zeigt 4K-OLED und neue Plasma-Fernseher

3 Minuten
Auch Panasonic ist zur Consumer Electronics Show mit einer breiten Palette an neuen Heimkino-Highlights gekommen. Neben 16 neuen Plasma-TVs und 16 neuen LCD-Fernsehern, vier neuen Blu-ray Playern, zwei Media-Streaming-Boxen, drei Heimkinosystemen und einem 20 Zoll großen Tablet mit 4K-Display überraschen die Japaner mit einem 56 Zoll großen OLED-Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung.

4K-OLED-TV

Während Samsung und LG monatelang einen Wettbewerb ausfochten mit ihren 55 Zoll großen OLED-Fernsehern, stellten Panasonic und Sony jetzt in Las Vegas unerwartet jeweils einen  vor, und zwar mit Ultra-HD-Auflösung. Kein Zufall: Wie Panasonic mitteilt, arbeiten beide Unternehmen bei der OLED-Massenfertigung zusammen. Das TFT-Substrat für die Panels liefert dabei Sony.

Das Display des Panasonic-OLEDs erreicht eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, eine Helligkeit von 500 cd/m² und einen Kontrast von 3.000.000:1 bei einer Dicke von 8,9 Millimetern und einem Gewicht von 12,4 Kilo. Produziert wurde das Panel mit einer neu entwickelten RGB-Druckmethode, die laut Panasonic eine einfache und vergleichsweise kostengünstige Herstellung von OLED-Bildschirmen in diversen Größen erlaubt.

Plasma

Bei Plasma- und LCD-Fernsehern geht Panasonic den Trend zu großen Größen nicht mit: Das größte PDP-Modell hat eine Bildschirmdiagonale von 65 Zoll. Das neue Flaggschiff 2013 ist der TC-P65ZT60 aus der ZT60-Serie mit 65-Zoll-Panel und aktiver 3D-Darstellung inklusive zwei Shutterbrillen sowie 2D-zu-3D-Konvertierung. Das neue „Studio Master Panel“ soll – wie jedes Jahr – neue Höchstleistungen in puncto Schwarzwert und Kontrast bringen.

Das Top-Modell bringt natürlich alle verfügbaren Features mit wie integriertes WLAN, Web-Browser, THX-Sound und Smart-TV. Zur überarbeiteten Ausstattung der Smart-Viera-Fernseher, die allerdings nicht in allen 16 Modellen vorhanden sind, zählt auch eine Sprachsteuerung und eine Swipe-Funktion zum „Herüberwischen“ von Fotos und Videos von Smartphones und Tablets auf den TV-Bildschirm.

Ein optischer elektronischer „Touch Pen“ ermöglicht es, Fotos auf dem Fernsehschirm zu beschriften und diese dann zurück auf das Mobilgerät zu kopieren. Mit dem Feature „My Home Screen“ kann jeder Nutzer das Smart-Portal der Vieras nach seinen Vorlieben personalisieren.

Die 16 neuen Plasma-Modelle von Panasonic sind auf die fünf Serien ZT60, VT60, ST60, S60 und X60 verteilt. Die Größen reichen von 42 bis 65 Zoll. Preise wurden noch nicht genannt; der Marktstart soll im Februar erfolgen.

LCD-TVs

16 neue LCD-Fernseher gibt’s ebenfalls von Panasonic, teilweise mit IPS-Displays, LED-Backlight und 3D. Die Top-Serie WT60 ist mit Sprachkontrolle, eingebauter Kamera und 2D/3D-Konverter ausgestattet. Die Größen der Serien WT60, DT60, ET60, E60, EM60, XM6 und B6 reichen von 32 bis 55 Zoll; Marktstart ist im Frühjahr.

Blu-ray Player

Vier neue Blu-ray Player hat Panasonic mit nach Las Vegas gebracht. Das Top-Modell DMP-BDT330 beherrscht dabei 4K-Upscaling, also das Hochrechnen von Full-HD-Inhalten ins neue Ultra-HD-Format. Außerdem ist er mit zwei HDMI-Ports ausgestattet, kann 2D aus allen Quellen in 3D konvertieren und verfügt über einen 192kHz/32bit-Umwandler. DMP-BDT330, DMP-BDT230, DMP-BD89 und DMP-BD79 kommen im Februar auf den Markt, Preise stehen noch nicht fest.

Media-Player

Zwei neue Streaming Media Player haben die Japaner ebenfalls an Bord: DMP-MST60 und DMP-MS10 sind mit eingebautem WLAN, Viera Connect, IP-Video-on-Demand und DLNA ausgestattet und streamen Video aus verschiedenen Quellen. Marktstart ist ebenfalls im Februar.

Heimkinosysteme

SC-HTB770, SC-HTB370 und SC-HTB70 heißen die drei neuen Home Theater Systems von Panasonic für 2013. Es sind keine Surround-Systeme im klassischen Sinn: Die HTB70 ist eine Soundbar mit eingebautem Subwoofer, die HTB370 ist ebenfalls eine Soundbar mit externem Subwoofer, die man aber auseinandenehmen und zu einem 2.1-System umbauen kann. Die HTB770 schließlich lässt sich ebenfalls teilen, verfügt aber zusätzlich noch über einen Center-Speaker, was ein 3.1-Kanal-System ergibt. Marktstart ist im März. Preise seiner Geräte gab Panasonic in Las Vegas keine bekannt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS