iOS 10 kommt am 13. September - Daten, Fakten, Termine

10 Minuten
iOS 10
Bildquelle: inside-handy.,de
Auf der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple iOS bereits ausführlich präsentiert und angekündigt. Auf der Keynote zum neuen iPhone 7 wurden nun auch offizielle Daten zum Release des neuen iOS genannt: In der kommenden Woche soll iOS 10 in der finalen Version erscheinen. Kurze Zeit später kommt dann mit dem iPhone 7 das erste Smartphone mit dem vorinstallierten System.

Ab dem 13. September, dem kommenden Dienstag, wird iOS demnach sukzessive für ältere iPhones ausgerollt. Wie üblich wird Apple Wert darauf legen, dass ein möglichst großer Teil des iOS-Ökosystems recht zügig mit der aktuellsten Version versorgt wird. Nachdem zuletzt die achte Beta-Version für Entwickler ausgerollt wurde, ist die Version nun fertig entwickelt und für den Endkunden bereit.

Bei der Präsentation des neuen iPhone 7 gab es neue Infos rund um den App Store. So wie das neue iPhone mit verebsserter Rechenleistung mehr Wert auf Grafik-Anwendungen legt, hält der App Store diese bereit: Insgesamt 500.000 Spiele sind auf dem App-Marktplatz bereits zu finden; Im Herbst soll zudem der Nintendo-Held Super Mario in der Spiele App „Super Mario Run“ aufs iPhone hüpfen.

Das neue iOS 10 ist mit allen Apple-Smartphones ab dem iPhone 5 kompatibel, das älteste iPad, das auf iOS 10 aktualisiert werden kann ist das iPad mini 2 und ein iPod Touch muss für iOS 10 mindestens in sechster Generation vorliegen. Alle Geräte, die nach den genannten erschienen sind, erhalten das neue Betriebssystem – auch auf dem Papier abgespeckte, wie zum Beispiel das iPhone SE.

iOS 10 kommt am 13. September
Bildquelle: Apple

Meldung vom 13. Juni: iOS 10, macOS Sierra, Apple tvOS und WatchOS auf der WWDC präsentiert

In San Francisco wurde es heute Abend für Apple-Fans wieder spannend: Die WWDC 2016 öffnete ihre Tore und Apple hatte wieder einige Neuigkeiten im Köcher. Die Gerüchte rund um die Neuerungen tröpfelten in den vergangenen Wochen immer wieder ins Netz und umfassten ein biegbares Display für die Apple Watch 2, eine Desktop-Version von Apples Bezahldienst Pay, watchOS-Änderungen und ein neues mobiles Betriebssystem mit dem Namen iOS 10.

Eine Neuerung im Apple App Store wurde schon kurz vor dem WWDC 2016 bekannt gegeben: Abo-Modelle können jetzt auch von allen anderen Entwicklern genutzt werden, auch wenn sie keine Zeitungs- oder Streaming-Apps entwickeln.

Apple selbst hatte die Erwartungen mit der Ankündigung zum WWDC 2016 noch einmal höher geschraubt: „Die WWDC 2016 wird ein Meilenstein für alle Entwickler sein, die in Swift programmieren und Apps und Lösungen für iOS, OS X, watchOS und tvOS entwickeln. Wir können es kaum erwarten, uns alle zu treffen – sei es in San Francisco oder über den Live-Stream“, so Marketing-Chef Philip Schiller. 

Apple WWDC 2016 Apple Pay Märkte

Die zukünftigen Apple-Pay-Länder

Umfangreiches Update auf iOS 10 ab Herbst verfügbar

Das neue iOS 10 soll das aufwändigste Update aller Zeiten sein und in der Tat wird es mit iOS 10 sehr viele Neuerungen und Änderungen auf iPhone, iPad und Co. geben.

Apple hat sein 3D-Touch weiter verbessert und neue Funktionen in iOS 10 hinzugefügt. So kann über 3D-Touch mit Apps interagiert werden, ohne sie zu öffnen. Ein Druck auf die Mail-App zeigt zum Beispiel neue E-Mails in einer Zusammenfassung. Die Funktion „raise to wake“ soll das iPhone mit einer Bewegung nach oben schnell aufwecken, ohne den Homebutton drücken zu müssen. Über ein neues Design freut sich das Control Center, das in iOS 10 ebenfalls über mehr Interaktion verfügen soll – zum Beispiel erweiterte Funktionen beim Abspielen von Musik.

Siri in iOS 10

Die Spracherkennung Siri wurde ebenfalls stark verbessert. Die wichtigste Änderung ist wohl die Freigabe für Entwickler und damit auch die Möglichkeit auf andere Apps zuzugreifen. So kann Siri beispielsweise Skype öffnen und Kontakte anrufen. Die neue Quick-Type Funktion bindet Siri zudem auch in das Schreiben von Nachrichten ein. Siri gibt unter dem Nachrichtenfenster intelligente Vorschläge anhand der geschriebenen Worte. So lassen sich Adressen schnell vervollständigen, ein Standort senden oder Kalendereintrag machen. Die Kalendereinträge soll Siri zudem in iOS 10 noch intelligenter erstellen, indem die Spracherkennung den Kontext der Unterhaltung erkennen und daraufhin den Eintrag vervollständigen kann.

App-Verbesserungen in iOS 10

Neben Änderungen für Siri gibt es eine neue Kategorie in der Foto App: ‚Erinnerungen‘ wird der neue Reiter vermutlich in Deutschland heißen. Er verfügt über eine intelligente Gesichtserkennung und kann zudem deuten, ob sich beispielsweise Wasser oder Berge auf dem Bild befinden. Daraufhin werden viele neue Alben generiert, die den verschiedenen Situationen zugeordnet sind. Eine neuartige Slideshow kann die Alben mit unterschiedlichen Musiken hinterlegen und mit verschiedenen Effekten versehen.

Die App Maps kann in iOS 10 je nach Uhrzeit verschiedene Vorschläge machen, wohin man navigiert werden möchte: Morgens um acht Uhr zum Arbeitsplatz, nach Feierabend zum Beispiel in ein Restaurant. Zudem lassen sich in Maps direkt Fahrdienste bestellen und bezahlen (nur mit Apple Pay) oder ein Tisch in einem Restaurant bestellen – ohne, dass die App verlassen werden muss. Maps wurde neben Siri ebenfalls für Entwickler freigegeben.

Apple Music verfügt in iOS 10 über neue Kategorien auf der Startseite der App. Die Reiter „kürzlich hinzugefügt“ und „Meine Downloads“ stehen bereit, ohne dass man zwischen Tabs hin- und her wechseln muss. In der Music App sind mit iOS 10 Songtexte verfügbar.

Die News App soll in iOS 10 übersichtlicher sein und noch besser relevante Artikel finden. Eine neue Benachrichtigungsfunktion ermöglicht auch das Einblenden von Breaking News auf dem Home- und Lock-Screen.

Variable Emojis und emotionale Nachrichten

Die wohl umfangreichste Änderung in iOS 10 bekam die Nachrichten App. Emojis sind drei mal größer dargestellt und lassen sich über eine Worterkennung direkt in den Text setzen. Fotos und Nachrichten können unkenntlich versendet und langsam aufgelöst werden. Textnachrichten sollen mit verschiedenen Effekten versehen werden können: so kann ein „Tut mir leid“ kleinlaut dargestellt und ein „Wow“ übertrieben groß visualisiert werden. Die Nachrichten App bekommt mit dem Update Full-Screen-Effekte und die Möglichkeit per Hand zu schreiben. Das neue Betriebssystem iOS 10 wird im Herbst verfügbar sein. Hier sollten Nutzer sich den September im Kalender rot markieren. Dann werden aller Voraussicht nach die beiden neuen Smartphones iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Dann sollte auch die neue Version von iOS zu haben sein.

Apple WWDC 2016 in Bildern

OS X wird zu macOS

Wie es in vielen Gerüchten schon verkündet wurde, wird aus dem altehrwürdigen OS X nun macOS. Die Entscheidung wird dann verständlich, wenn die Nomenklatur der anderen Plattformen berücksichtigt wird. Mit tvOS, iOS und watchOS war OS X das einzige System ohne den Standard aus Kleinbuchstaben und „OS“. Die Nomenklatur nach Naturmonumenten bleibt jedoch bestehen: Die neue Version hört auf den Namen macOS Sierra.

Die neue Software steht ab sofort für Entwickler zur Verfügung und wird für den Endverbraucher im Juli erhältlich sein. Die Neuerungen neben dem angepassten Namen in der Übersicht:

  • automatisches Entsperren mit der Apple Watch möglich
  • Universal Clipboard: Geräteübergreifendes Copy und Paste
  • iCloud Drive: Desktop-Synchronisation über Macs und iPhones
  • Apple Pay: Apple Pay jetzt auch im Web → Sicherheitsabfrage mit Touch-ID auf dem iPhone oder der Apple Watch
  • Tabs wie im Browser jetzt auch in Ordnern
  • Picture in Picture Videos
  • Siri jetzt auch auf dem mac: Messaging, Websuche, Ordnersuche

Bislang können Verbraucher mit ihrem iPhone, iPad oder der Apple Watch den Bezahldienst Apple Pay nur in ausgewählten Ländern zum Bezahlen per Touch ID sowie auch in verschiedenen Apps nutzen – hierzulande ist dies bis dato aber noch nicht der Fall und wird auch noch auf sich warten lassen. Singapur, die Schweiz und Frankreich werden die nächsten Märkte sein, die in den Genuss von Apple Pay kommen. 

Apple WWDC 2016 Festplatten-Cleaner

Mit einer neuen Säuberungssoftware soll wieder mehr Platz auf der Festplatte frei werden

Apple tvOS

Die Plattform tvOS für Apple TV wurde in einiger Hinsicht verbessert und erweitert. Mit der Apple TV Remote App wird nun das iPhone nicht nur zur Fernbedienung sondern auch zum Spiele-Controller, mit dem die Bewegungssensoren des iPhones zur Steuerung der Helden genutzt werden kann. Neben weiteren App-Updates und neuen Programmen wie Sling, Molotov oder Sketch Party wurde die Konzentration auch auf andere Felder gelegt.

Eines dieser Felder ist die verbesserte Einbindung des Sprachassistenten Siri. So kann Siri nun beispielsweise nach Kategorien suchen. In der Demo wurde nach Highschool-Filmen aus den 80ern gesucht und auch gefunden. Die zweite neue Funktion von Siri unter tvOS ist die Suche direkt in Youtube. Dazu können Sender nun über Siri gesucht werden. Dabei schaltet Siri unverzüglich in das Programm ohne einen Zwischenschritt auf Übersichtsseiten.

Sling in Apple TV

Ist der Nutzer des Apple TV mit verschiedene Anbietern verbunden, sind mit „Single sign-on“ keine einzelnen Anmeldungen mehr notwendig. Durch die einmalige Anmeldung in tvOS loggt sich die Software direkt in alle Accounts des Nutzers ein.

Doch nicht nur der Funktionsumfang wurde erweitert, auch an der Optik wurde geschraubt: Der auch für das mobile Betriebssystem iOS 10 erwartete Dark Mode wurde integriert, womit sich ein dunkler Hintergrund und eine insgesamt gedeckte Optik einstellen lässt.

Der Dark Mode bleibt jedoch nicht die einzige Verbindung mit iOS 10. Die Synchronisation des App-Downloads des iPhones mit dem tvOS wurde verbessert. So können die Apps auf dem iPhone beim Download mit denen des tvOS synchronisiert werden, was einen doppelten Download obsolet macht.

Apple watchOS 3

Auf der WWDC hat Apple sein neues Apple Watch Betriebssystem WatchOS 3 vorgestellt. Das Betriebssystem soll im Herbst veröffentlicht werden und verfügt über einige interessante Neuerungen, – die erwartete Unabhäbgigkeit der Apple Watch vom iPhone blieb allerdings aus. 

Besonders die Startzeit von Apps wurde enorm verbessert, so benötigt eine App nahezu keine Ladezeit mehr und öffnete sich bei der Live-Demonstration augenblicklich. Zudem werden der Dock und das Control Center auch auf der Apple Watch verfügbar sein. Über den Dock soll man schneller auf seine Apps zugreifen und zwischen diesen hin und her wechseln können. Das Control Center wird mit einem Swipe nach oben geöffnet und zeigt verschiedene Einstellungsmöglichkeiten im Überblick. Eine weitere große Neuerung in WatchOS 3 ist das direkte Beantworten von Nachrichten. Dafür wird ein neuer ‚Antworten‘-Button eingeführt. Die Nachricht wird auf dem Bildschirm direkt Buchstabe für Buchstabe eingegeben und abgeschickt. 

Auch visuell wird sich mit dem neuen WatchOS 3 einiges auf der Apple Watch tun: Neben der beliebten Micky Maus im Ziffernblatt wird seine geliebte Minnie Maus als Watch Face verfügbar sein. Die neuen Watch Faces ‚Numerals‘ zeigen in verschiedenen Farben die Uhrzeit hat und die Ziffernblätter können nun per Edge-to-Edge-Swipe schnell gewechselt werden. Neben der Uhrzeit lassen sich mit dem neuen WatchOS 3 auch der aktuelle Fitnnessstand wie Schritte und Kalorien anzeigen. 

Die App Freunde finden wird für die Watch App verfügbar sein sowie eine neue Notruffunktion: Mit gedrückter Seitentaste auf der Apple Watch kann man einen Notruf absetzen und seine Notfallkontakte sofort kontaktieren. Im Bereich Fitness und Health hat Apple neben den neuen Apps Activity Sharing und Breathe auch eine Fitnessapp für Rollstuhlfahrer entwickelt. Die App erkennt den Stil mit dem Rollstuhlfahrer den Rollstuhl bewegen und passt die Fitnessdaten daran an. Die App Activity Sharing ermöglicht den direkten Austausch und Konkurrenzkampf zwischen Freunden und Bekannten. Breathe soll ein Gegenstück darstellen und erinnert regelmäßig an eine Auszeit zum Durchatmen. Die Fitness Apps laufen zudem auf Watch OS 3 im Hintergrund.

Das iPhone 7 ist da

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS