Die neuen Lenovo-Flaggschiffe und ihr modulares Zubehör

4 Minuten
Lenovo Moto Z und Moto Z Force
Bildquelle: Lenovo
Erst vor wenigen Wochen hat Lenovo mit dem Moto G4 und dem Moto G4 Plus seine neue Mittelklasse präsentiert. Im Rahmen der Lenovo Tech World 2016 hat die Motorola-Abteilung des fernöstlichen PC-Spezialisten nun auch eine neue Oberklasse in petto und bringt nicht nur das Moto Z, sondern auch das Moto Z Force und reichlich modulares Zubehör.

Im Gegensatz zu den bisherigen Flaggschiffen des Herstellers werden die Neuentwicklungen nicht unter dem Namen „Moto X“ firmieren. Stattdessen kommt für die ersten Flaggschiffe, die auch Lenovos Handschrift tragen, ein neuer Buchstabe zum Zuge: „Moto Z“ sollen die künftigen Spitzenmodelle des Herstellers heißen und ein ganz neues Konzept mitbringen.

Ausstattung und Leistung

Das Moto Z wird von einem Snapdragon 820 angetrieben, Unterstützung spenden 4 GB RAM und eine Adreno 530 GPU. In Verbindung mit dem vergleichsweise puren Android 6.0.1 Marshmallow dürfte die Leistung des Geräts also höchsten Ansprüchen genügen. Das 5,5 Zoll große AMOLED-Display brilliert mit QHD-Auflösung, die 13-Megapixel-Kamera ist solider Durchschnitt. An Anschlüssen bietet das Moto Z USB-C, aber keinen 3,5mm-Klinkenstecker. Der Verzicht auf diesen beliebten Anschluss dürfte für Diskussionen sorgen, ein Klinkenkabel lässt sich nur per USB-C-Adapter anschließen. Auch für das nächste iPhone wird dieser Schritt erwartet, vielleicht ist Lenovo hier der Entwicklung voraus. Der Akku des Moto Z fasst 2.600 mAh. Das Moto Z Force ist nicht nur die robustere, sondern auch die besser ausgestattete Version des Moto Z: Es bietet unter anderem einen 3.500 mAh-Akku und eine 21-Megapixel-Kamera. Beide Smartphones sollen mit einer Schnellladefunktion innerhalb von 15 Minuten Strom für 15 Stunden Akkulaufzeit fassen können.

Design, Verarbeitung, Preis und Verfügbarkeit

Mit seinen 5,2 Millimetern ist das Moto Z das derzeit dünnste Smartphone auf dem Markt, das Metallgehäuse unterstreicht den edlen Gesamteindruck. Lediglich die aufgrund des dünnen Gehäuses herausstehende Kamera trübt den Eindruck des neuen Spitzenmodells. In puncto Eleganz kann das Moto Z Force nicht mit seinem Schwestermodell mithalten: Es kommt etwas plumper daher, wartet daher aber wie schon das Moto X Force mit dem nahezu unzerstörbaren Shutter Shield Display auf.

Beide Moto Z-Modelle sollen im September auf den Markt kommen, das Moto Z Force vorerst nur beim US-Anbieter Verizon. Zu den Preisen ist derzeit noch nichts bekannt.

Lenovo Moto Z / Moto Z Force: Präsentation

Moto Mods

Neben den Smartphones hat Motorola auch modulares Zubehör für die neue Z-Reihe im Angebot. Die sogenannten MotoMods werden mit 16 magnetischen Pins an der Rückseite befestigt und verändern entweder nur die äußere Gestaltung des Moto Z oder ergänzen es um eine ganze Reihe von Funktionen. Eine externe Batterie spendet dem Moto Z zum Beispiel 2.200 mAh Akku-Power, was 22 Stunden Zusatz-Laufzeit ergeben soll und sieht dank durchdachter Optik weder schäbig noch billig drangeflanscht aus, sondern passt sich organisch dem Design des Smartphones an.

Neben dem Power Pack gibt es auch einen kleinen Projektor, der in bis zu 70 Zoll Bildschirmdiagonale Bilder und Videos wiedergeben kann. Der Projektor hat außerdem einen zusätzlichen Akku verbaut, was den Energiespeicher des Smartphones schont. Ein Standfuß sorgt für den richtigen Projektionswinkel. JBL hat für Lenovo ein Sound-Modul entwickelt, das Musik in Stereoqualität bieten soll und außerdem für eine Zeit von bis zu 10 Stunden ebenfalls den Akku des Smartphones in Frieden lässt. Lenovo hat zu einem Entwickler-Wettbewerb aufgerufen, weitere MotoMods sollen also folgen.

Alle verfügbaren Mods sollen dank der Magnete extrem fest sitzen, der Testbericht von inside-handy.de wird diese Behauptung im Alltag genau überprüfen. Im Vergleich zu den von LG für das LG G5 vorgestellten „Friends“ haben die „Mods“ einen entscheidenden Vorteil: Die Module lassen sich auch im laufenden Betrieb auf- und abstecken. Ein Ausschalten des Smartphones ist für den Modulwechsel nicht notwendig.

Alle Details zum Lenovo Phab 2 Pro

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS