Lite-Version des P9 auf Leistungsniveau des Huawei Mate S und LG G4

2 Minuten
Huawei P9 lite
Bildquelle: Huawei
Es wird nicht mehr lange dauern, bis nach dem Huawei P9 auch das kleine Schwestermodell Huawei P9 Lite zu haben ist. Die Redaktion von inside-handy.de hat am Freitag damit begonnen, das Smartphone im Rahmen eines Tests umfangreich auf die Probe zu stellen. Erste Erkenntnisse zur Leistung liegen schon jetzt vor.

Im Rahmen des AnTuTu Benchmark Tests konnte das Huwei P9 Lite schon einmal zeigen, was in ihm steckt. Auf Basis der AnTuTu-Version 6.1.4 erreichte das China-Handy einen Wert von 52.781 Punkten und schneidet damit spürbar schlechter ab als das Huawei P9, das 99.276 Punkte erreichen konnte. Dass in der Lite-Version unter anderem ein schlechter getakteter Prozessor seine Arbeit verrichtet, macht sich also unmittelbar bemerkbar.

Insgesamt reiht sich das Huawei P9 Lite im Rahmen der von inside-handy.de durchgeführten Benchmark-Tests zwischen dem BlackBerry Priv (51.995 Punke) und dem LG G4 (58.677 Punkte) ein. Auf ein ähnliches Leistungs-Niveau kommen auch das Huawei Mate S (51.889 Punkte) und das Sony Xperia M5 (50.557 Punkte). Von Spitzenwerten wie beim LG G5 (137.548 Punkte), Apple iPhone 6s Plus (132.893 Punkte) oder Samsung Galaxy S7 (132.648 Punkte) kann das Huawei P9 Lite aber nur träumen.

Das bietet das Huawei P9 Lite

Das Huawei P9 Lite kommt Ende Mai zu einem Preis von 299 Euro in den Handel. Es ist mit einem 5,2 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet und bietet neben einer 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite auch eine 8-Megapixel-Frontkamera. Für den Antrieb sorgt ein Kirin-650-Prozessor, dessen acht Kerne mit bis zu 2 GHz takten und durch 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt werden.

Huawei P9 Lite Benchmark Test
Bildquelle: inside-handy.de

Wie sich das Huawei P9 Lite im Alltag schlägt wird der ausführliche Testbericht von inside-handy.de zeigen, der voraussichtlich Anfang kommender Woche von der Redaktion veröffentlicht wird.

Bildquellen:

  • Huawei P9 lite: Huawei
Huawei Feuerstelle

Huawei veröffentlicht Quartalszahlen: 59 Millionen Smartphones verkauft

Beim chinesischen Hersteller gibt man sich selbstsicher und veröffentlicht überraschend einen Quartalsbericht. Das Unternehmen selbst gibt an, bisher schon 59 Millionen Smartphones verkauft zu haben. Und auch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr kann sich sehen lassen.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Huawei P9 Lite Front
Huawei P9 Lite Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen