Ein Smartphone speziell für blinde Menschen

2 Minuten
8031c
Bildquelle: Doro
Der Smartphone-Hersteller Doro hat ein neues Endgerät vorgestellt, das speziell für blinde Menschen entwickelt wurde. Das Doro 8031C ist letztlich eine Variante des Doro 8031, das mit dem von Claria für blinde und sehbehinderte Menschen optimierten Bedienkonzept Claria Vox ausgestattet ist.

Soviel vorab: Ein Schnäppchen ist das Doro 8031C nicht. Es wird ab Ende Mai für 499 Euro über die IPD GmbH in Hannover und über Doro Care sowie durch den Schweizerischen Zentralverein für das Blindenwesen (SZB) vertrieben. Auf der Hülle sind Referenzpunkte angebracht, die eine Orientierung ermöglichen und die Bedienung des Geräts erleichtern sollen.

Softwareseitig kommt die so genannte Claria-Vox-Software zum Einsatz, die mit einer Sprachschnittstelle verknüpft wird. Per Sprachsteuerung leitet die Software Anwender durch Funktionen und Menüs, liest Nachrichten und E-Mails vor und ermöglicht das Diktieren von Nachrichten. Die integrierte Kamera dient zudem als künstliches Auge. Mit ihrer Hilfe ist es über das Doro 8031C möglich, Schilder, eine Speisekarte oder ein anderes Dokument vorlesen zu lassen. Auch erkennt und benennt die Kamera auf Wunsch jederzeit Farben.

Das 142 Gramm leichte und 10 Millimeter flache Handy basiert auf Android 5.1 Lollipop und unterstützt neben UMTS- und HSDPA-Verbindungen auch LTE. Das Display misst 4,5 Zoll, der interne Speicher kann 8 GB an Daten aufnehmen und ist per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar. WLAN-Schnittstelle, Bluetooth, und HD-Voice-Unterstützung gehören ebenfalls zum Leistungsumfang des Geräts wie eine Notruftaste mit GPS-Ortung.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS