Neues Einsteiger-Smartphone mit Android 6.0 für unter 100 Euro

2 Minuten
Wiko Jerry
Bildquelle: Wiko
Der französische Smartphone-Hersteller Wiko geht mit einem neuen Modell auf Kundenfang. Das Wiko Jerry basiert auf Android 6.0 Marshmallow, orientiert sich gemessen an den sonstigen technischen Spezifikationen aber eher an der Smartphone-Einsteigerklasse.

Das Dual-SIM-fähige Wiko Jerry ist mit einem 5 Zoll großen IPS-Display ausgestattet, das allerdings nicht einmal eine HD-Auflösung bieten kann. Stattdessen liegt die Auflösung bei unterdurchschnittlichen 480 x 854 Pixeln (196 ppi). Verzichten müssen Nutzer des Handys auch auf LTE-Unterstützung. Stattdessen sind per HSPA+ maximal 21 Mbit/s im Down- und knapp 5,8 Mbit/s im Upstream möglich.

Um auch Freunde der digitalen Fotografie zufrieden zu stellen, hat Wiko auf der Rückseite eine Digitalkamera mit bis zu 5 Megapixeln Auflösung integriert, die Aufnahmen in Full-HD-Qualität möglich macht, aber bei Foto-Aufnahmen keinen Autofokus unterstützt. Mit an Bord sind aber ein vierfacher Digitalzoom und ein Blitzlicht. Als Frontkamera kommt ein Modell mit 2-Megapixel-Sensor zum Einsatz.

Wiko Jerry: Pressebilder

Für den Antrieb des Wiko Jerry ist ein Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1,3 GHz Taktrate zuständig. Laufende Prozesse werden in den 1 GB großen Arbeitsspeicher ausgelagert, persönliche Dateien und Apps lassen sich im 16 GB großen Flash-Speicher ablegen – erweiterbar per Micro-SD-Karte um bis zu 64 GB. Beim Akku setzt Wiko auf ein Modell mit einer Kapazität von 2.000 mAh. NFC-Unterstützung fehlt.

Wiko Jerry ab sofort zu haben

Das Einsteiger-Handy mit Aluminium-Rückseite wird ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99,99 Euro angeboten – zum Beispiel bei Amazon. Es wird in den Farben schwarz, grau, orange-grau, pink-silber und türkis-silber angeboten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS