HTC-10-Verkäufe in China HTCs Flaggschiff liegt wie Blei in den Regalen

vom 06.05.2016, 12:32
HTC 10

Nicht nur, dass viele Handys heute aus China kommen – das Reich der Mitte ist auch einer der wichtigsten Absatzmärkte für Smartphones. Umso wichtiger ist es, hier einen guten Marktstart zu erreichen. Hier tut sich einer derzeit besonders schwer: HTC mit seinem Spitzenmodell HTC 10.

Der krisengebeutelte Android-Pionier hatte wieder einmal alles richtig machen wollen und brachte in China eine spezielle Version des HTC 10 heraus: Statt des Snapdragon 820 kommt hier der Snapdragon 652 zum Einsatz, was es HTC erlaubt, das Flaggschiff in China zu einem günstigeren Preis anzubieten. Doch diese Strategie kommt bei den chinesischen Kunden offenbar nicht gut an. Wie die News-Site Focus Taiwan berichtet, sind die Chinesen irritiert, dass man ihnen ein Gerät mit schwächeren Spezifikationen offeriert als dem Rest der Welt. Die Vorbestellungszahlen von zwei großen Online-Händlern in China – Jindong Mall und Tmall – sprechen eine deutliche Sprache: In zwei Wochen gingen nur einige hundert Vorbestellungen ein.

Das HTC 10 wurde am 12. April in Taipeh, New York und London vorgestellt und verfügt über einen 5,2 Zoll großen Super-LCD-5-Bildschirm, den Qualcomm Snapdragon 820 Chip mit 4 GB Arbeitsspeicher, eine UltraPixel-Kamera mit 12 Megapixel und einen 3.000 mAh starken Akku. Dieser überzeugte im Testcenter von inside-handy.de nicht so sehr wie die Boomsound-Lautsprecher, die dem HTC 10 die Zusatzauszeichnung für "Ausgezeichneten Sound" einbrachten. Außerdem zu gefallen wusste das handschmeichelnde Metall-Gehäuse und die Selfie-Kamera mit optischem Bildstabilisator. Insgesamt konnte das HTC 10 im Test von inside-handy.de eine traumhafte 4,5-von-5-Sterne-Wertung einheimsen.

In anderen Märkten erwischte das HTC 10 einen besseren Start: In Taiwan, dem Heimatmarkt von HTC, ließ sich der Vorverkauf besser an, als erwartet. Auch US-Netzbetreiber berichten von guten Verkäufen, obwohl HTC in den Vereinigten Staaten auch Geräte ohne Betreiber-Branding anbietet. Wie sich das HTC 10 in Europa verkauft ist noch unklar. In Deutschland ist das Gerät bei den Netzbetreibern Telefónica und Telekom erhältlich.

Jetzt den Test des HTC 10 lesen ›


Quellen: Ubergizmo, Focus Taiwan | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Stefan Winopal
News bewerten:
 
8 / 10 - 5Stimmen

Themen dieser News: HTC, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen