Zahlreiche Kundendaten und Passwörter waren frei einsehbar

1 Minute
Spotify App Android Google Play Store
Bildquelle: Spotify / Google Play Store
Der Musikstreamingdienst Spotify hat aktuell offenbar mit einer schweren Sicherheitslücke zu kämpfen. Wie das Portal TechCrunch berichtet, waren hunderte eigentlich vertrauliche Kundendaten online und frei einsehbar.

So wurden E-Mail-Adressen, Nutzernamen, Kontoinformationen und sogar Passwörter auf einer von Dritten betriebenen Seite (Pastebin) veröffentlicht. Spotify selbst dementiert einen Hackerangriff beteuert, dass sämtliche Daten sicher seien. Viele Kunden hätten allerdings in den vergangenen Tagen in verschiedenen Foren moniert, dass über ihre Konten Musik abgespielt wurde, die sie nie gehört hätten.

Im Kontext mit dem Dementi Spotifys könnte es sich auch um geklaute Daten aus einem früheren Datenleck handeln. Dagegen spricht die erhöhte Anzahl von Berichten, wonach Spotify-Konten fremdgenutzt wurden. Betroffen sind gleichermaßen App- und Desktop-Nutzer. Die Berichte von Konto-Hacks kommen aus allen Teilen der Welt.

Spotify-Nutzer sollten umgehend ihre Zugangsdaten, sprich: das Passwort, ändern um sicher zu gehen, dass mit dem eigenen Konto kein Missbrauch betrieben wird.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS