Selfie-Smartphone zum niedrigen Preis

2 Minuten
Allview V2 Viper i4G Schwarz Technische Daten
Bildquelle: Allview
Voraussichtlich am 25. April bringt Allview ein neues Smartphone auf den Markt: Dabei handelt es sich um das V2 Viper i4G. Es ist der Nachfolger des V1 Viper i4G, das Anfang 2015 in Deutschland auf den Markt kam. Mit dem V2 modernisiert der rumänische Hersteller das Einsteiger-Smartphone in allen Belangen.

Besonders an der der Auflösung des 5 Zoll großen Displays hat Allview geschraubt. Mit 720 x 1.280 Pixeln ordnet sich das V2 Viper i4G in der unteren Mittelklasse ein. Im Vergleich zu den mickrigen 480 x 854 Pixeln des V1 ist die neu Auflösung ein großer Schritt nach vorne, aber mit Blick auf QHD-Auflösungen in Spitzengeräten längst kein Meisterwerk. Ebenso verbessert wurden der integrierte Arbeitsspeicher und der interne Speicherplatz: Das V2 wartet mit 2 GB RAM und 16 GB Flash-Speicher auf, der sich bei Bedarf auf 128 GB mit einer Micro SD erweitern lässt.

Betriebssystem des Smartphones ist Android 5.1 Lollipop. Wie bei anderen niedrigpreisigen Allview-Modellen steckt auch beim V2 Viper i4G ein Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz unter der Haube. Das Smartphone verfügt über eine LTE-Datenverbindung die mit 150 Mbit/s herunter und mit 50 Mbit/s herauf lädt. WLAN und eine Micro USB-Verbindung sind ebenso möglich. Das V2 Viper i4G verfügt außerdem über einen Dual SIM Slot, der mittlerweile zum Standard beim rumänischen Hersteller gehört.

Von besonderem Interesse ist die Foto-Affinität des neuen Smartphones. Panoramabildfunktion und GIFs bereichern das V2 Viper i4G neuerdings ebenso wie ein verbesserter Zoom und umfangreiche Softwaremöglichkeiten zur Bildbearbeitung. Dass die Kamera auf der Rückseite durchschnittliche 8 Megapixel aufweist, ist für das Preissegment durchaus vertretbar. Die Kamera auf der Vorderseite präsentiert sich mit soliden 5 Megapixeln. Selfies vom V2 Viper i4G können daher zumindest gemessen an den nackten Zahlen mit denen von anderen Smartphones mithalten. Videos nimmt das Modell in Full-HD (1080p) auf.

Allview V2 Viper i4G: Pressebilder

Leistungsfähig präsentiert sich auch die Batterie. Der Lithium-Ionen-Akku wartet mit 2.300 mAh auf und soll im Stand-by-Modus bis zu 210 Stunden durcharbeiten können. Außerdem hat Allview kleinere Spielereien in seine neues Smartphone eingebaut. So verfügt das V2 Viper i4G über ein extra Betriebssystem für Kinder, das per Passwort geschützt ist und keinen Zugriff auf wichtige Daten gewährt. Das Smartphone erscheint voraussichtlich am 25. April 2016 und kostet 159 Euro.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS