So verschwinden unliebsame Apps vom Homescreen

3 Minuten
Nützliche Tool-Apps für iOS und Android
Bildquelle: inside-handy.de
Kauft man ein neues Smartphone, ist eine gewisse Kapazität des angegebenen Speicherplatzes bereits von vorinstallierten Apps belegt. Diese Apps sind nicht immer sonderlich beliebt oder brauchbar und stören lediglich im Gesamtbild des Homescreens. Wie bereits bei vorherigen Versionen, gibt es nun auch unter iOS 8 und iOS 9 die Möglichkeit, diese unliebsamen Apps verschwinden zu lassen.

Im Gegensatz zu Android, wo viele Apps im App-Drawer platziert sind, befinden sich die vorinstallierten Apps auf iPhones oder iPads alle auf dem Homescreen und nehmen so Platz für andere Applikationen weg, die den Nutzer womöglich mehr interessieren. Offiziell ist dieses Versteckspiel natürlich nicht möglich, inoffiziell lassen sich vorinstallierte Apps allerdings in Unterordnern unterbringen. Um diese versteckten Ordner kreieren zu können, dient ein Bug in iOS 8 und iOS 9, der Apples Betriebssystem ein wenig in die Irre führt.

Vorgehen: Apps verschwinden lassen

Wie im Normalfall auch, beginnt die Reise zu einem verschachtelten Order mit der Erstellung eines normalen Ordners auf dem Homescreen. Dieser sollte bestmöglich mit allen Apps befüllt werden, die nicht mehr zu sehen sein sollen. Denn ist der Ordner einmal in einem anderen versteckt, können keine Apps mehr eingefügt werden.

Darauf folgt die Erstellung eines weiteren Ordners, kurzum jener, in den der bereits gefüllte Ordner verschoben werden soll. An dieser Stelle ist Konzentration und eine schnelle Reaktionszeit gefragt, denn sobald der zweite Ordner kreiert wurde, muss der erste im Bruchteil einer Sekunde dort hinein verschoben werden. Eine genaue Anleitung ist in dem unten eingefügten Video zu sehen.

Versteckte Apps wiederfinden

Die versteckten Apps werden nach dem oben beschriebenen Vorgang nicht mehr auf dem Homescreen auftauchen oder zu sehen sein. Dennoch sind sie nicht vom Smartphone gelöscht und können jederzeit über die Spotlight-Suche wiedergefunden werden, falls doch Gebrauch von ihnen gemacht werden soll. Zu beachten ist allerdings, dass sich die versteckten Apps nach einem Neustart des Geräts wieder an ihrer alten Stelle befinden und der Vorgang wiederholt werden muss.

Offizielle Lösung von Apple zeitnah möglich

Eine offizielle Lösung von Apple, die die sogenannten „First-Party-Apps“ verschwinden lässt, will der Blog AppAdvice aus einer App-Liste in iTunes entnommen haben. Demnach soll der Hersteller aus Cupertino künftig den Kompromiss eingehen wollen, die vorinstallierten Apps zwar nicht zu löschen, aber vom Homescreen ausblenden zu lassen. Wann und für welche iOS-Version diese Funktion freigeschaltet wird, bleibt allerdings unklar.

Bereits jetzt hat Apple unter iOS 9.3 Unternehmen die Entscheidungsfreiheit eingeräumt, welche Apps auf dem Homescreen sichtbar sein müssen beziehungsweise sollen und somit auf den iPhone installiert werden können.

Quellen:AppAdvice / YouTube (1) (2)

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS