iPhones whatsappen jetzt fett und kursiv

1 Minute
WhatsApp für iOS mit Formatierungen
Bildquelle: inside-handy.de
Facebook hat für seinen Messenger WhatsApp ein weiteres Update für iPhones zum Download zur Verfügung gestellt. Mit der rund 70 MB großen Version 2.12.17 soll es angeblich nur einige Bug-Fixes, also Fehlerbehebungen, geben. Doch eine wichtige Änderung, die fortan nutzbar ist, wird in den offiziellen Release Notes einfach verschwiegen.

Wer die neueste iOS-Version von WhatsApp aus dem App Store herunterlädt und anschließend verwendet, kann seine Chats ab sofort mit Text-Formatierungen versehen. Dafür stehen nach bisherigen Erkenntnissen drei Sonderzeichen zur Verfügung: Das Sternchen (*), der Unterstrich (_) und die Wellenlinie / Tilde-Zeichen (~).

WhatsApp-Texte lassen sich nun formatieren

Wird vor und hinter ein Wort oder eine Wort-Kombination das Sternchen gesetzt, erscheint der entsprechende Text in Fettschrift. Die Verwendung des Unterstrichs formatiert den Text in eine kursive Schrift und wenn die Wellenlinie genutzt wird, erscheint der entsprechend gekennzeichnete Text in einem durchgestrichenen Format.

Ein Test von inside-handy.de ergab, dass die formatierten Texte bisher aber nur zwischen iPhones funktionieren, die bereits die neue WhatsApp-Version nutzen. Wird eine formatierte WhatsApp-Nachricht von einem iPhone auf die offizielle aktuelle Android-Version des Messengers geschickt (Version 2.12.556), erscheint der Text dort noch ohne Formatierungen.

Es ist aber davon auszugehen, dass es schon bald auch ein passendes Android-Update geben wird. In einer Beta-Version unterstützt auch die Android-Variante von WhatsApp bereits die Formatierungen.

Quelle: WhatsApp

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS