Die neue Benutzeroberfläche vom LG G5 im Detail

4 Minuten
LG G5
Bildquelle: inside-handy.de
Zum MWC überraschte LG mit einem neuen High-End-Smartphone, das sich über ein modulares Konzept beliebig um Hardware-Funktionen erweitern lässt. Nun stellte LG die Software des kommenden Flaggschiffs vor, die dessen Bedienung vereinfachen und möglichst intuitiv gestalten soll.

Die neue Version von LGs Benutzeroberfläche liegt auf dem LG G5 und künftigen Handys der Koreaner über Android 6.0 Marshmallow und soll es den Nutzern ermöglichen, ihr Handy schnell und intuitiv zu bedienen. Bei der Entwicklung der neuen Nutzeroberfläche habe man den Nutzer in den Mittelpunkt gestellt, heißt es von LG.

Neben dem G5 stellte LG zum MWC auch eine Reihe von Zubehör, die LG Friends, vor. Diese sollen sich leicht über den LG Friends Manager verwalten lassen. Auch die für das Zubehör benötigten Apps aus dem Play Store lädt dieser Helfer automatisch herunter. Diese App ist Teil des neuen LG UX 5.0, doch der koreanische Elektro-Multi hat noch weitere neue Funktionen in sein neues Vorzeige-Smartphone integriert.

Erweiterte Funktionen für Fotos

LG hebt die Kamerafunktionen der neuen Benutzeroberfläche besonders hervor. Dies ist nicht verwunderlich, verfügt das LG G5 doch über eine Dual-Kamera, mit der sich besonders eindrucksvolle Aufnahmen erstellen lassen sollen. Zu den Features gehören:

  • Zoom In & Out: Ein flüssiger Wechsel zwischen der normalen 78-Grad-Linse und der 135-Grad-Weitwinkel-Linse durch einfaches Zusammenziehen des Bildschirms
  • Auto Shot: Die Selfie-Kamera erkennt, wann man eine Pose eingenommen hat und löst automatisch ein Bild aus
  • Multi View: Das gleiche Bild aus mehreren Perspektiven wird mit allen Kameras des LG G5 und der LG 360 Cam aufgezeichnet.
  • 360 Wallpaper: Bilder, die mit der LG 360 Cam aufgezeichnet wurden können als 360-Grad-Panorama angezeigt werden, das sich je nach Lage des LG G5 verändert
  • Pop-out Picture: Zwei Bilder die gleichzeitig von der Standard- und der Weitwinkel-Linse aufgezeichnet werden, lassen sich zu einem Bild mit Bilderrahmen-Effekt kombinieren
  • Film Effect: Verschiedene Filter können auf Bilder angewendet werden, die mit dem LG G5 aufgezeichnet werden. Dies soll ein „analoges“ Gefühl beim Fotografieren vermitteln.

Einfache Bedienung der Benutzeroberfläche

Für die meisten Nutzer wohl noch wichtiger sind die Änderungen an der Benutzeroberfläche, die sich direkt auf die Nutzung auswirken. Auch hier blieb bei LG kaum ein Stein auf dem anderen, den Anfang macht ein neues Homescreen-Layout:

  • Neuer Homescreen: Der Homescreen und die App-Übersicht hat LG verschmolzen um eine einfachere Benutzeroberfläche zu schaffen, die der des iPhones nicht unähnlich ist. Nutzer, die einen getrennten Home- und Apps-Bereich bevorzugen können diesen aber einfach über die Einstellungen wieder aktivieren.
  • LG Health: LG hat seine Gesundheits-App aufgebohrt und bietet nun verschiedene Modi für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Die App analysiert das Nutzerverhalten und gibt motivierende Fitness-Tipps.
  • Always-on-Display: Wichtige Informationen wie die Zeit und eingegangene Benachrichtigungen werden immer auf dem Bildschirm gehalten, auch wenn das Gerät nicht aktiv ist.
  • Smart Doctor: Damit das G5 nicht mit der Zeit immer langsamer wird, gibt diese App Lösungen und Optimierungsvorschläge vor, die an das Nutzerverhalten angepasst sind.
  • LG Backup: Einfach und via NFC soll das G5 Daten vom alten Telefon auf das G5 übertragen. Dies soll sogar für Konversationen aus der Lieblings-Messenger-App funktionieren
  • Höhere Sicherheit: Neben dem Knock-Code unterstützt LG UX 5.0 nun auch die Erkennung von Fingerabdrücken über den im G5 integrieren Sensor.

Darüber hinaus hat LG auch eine Weltzeituhr integriert und den Datei-Manager erweitert. Quick Help soll dafür sorgen, dass der Nutzer sich immer zurecht findet und wenn nötig Kontakt zum Kundenservice von LG vermitteln.

Das neue LG UX 5.0 ist eine Mischung aus willkommenen Innovationen auf der einen und längst überfälligen Features, die andere Hersteller längst implementiert haben, auf der anderen Seite. Wie gut genau sich die Software im Alltags-Test schlägt wird erst der ausführliche Test des LG G5 der inside-handy.de-Redaktion zeigen.

Quelle: LG

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS