Safari-Browser hat Probleme mit Links - iOS 9.3 nicht die Ursache

2 Minuten
Apple iPhone 6
Bildquelle: inside-handy.de
Neue Probleme bei Apple: Nachdem es kurz nach der Vorstellung von iOS 9.3 auf einigen Geräten Schwierigkeiten mit der Aktivierung gab und in Folge dessen eine neue Version von iOS 9.3 zur Verfügung gestellt wurde, gibt es nun Ärger, weil sich auf vielen iPhones und iPads im Safari-Browser Links nicht mehr öffnen lassen. Die Redaktion von inside-handy.de konnte das Problem auf einem iPhone nachstellen.

Das Problem scheint viele Nutzer zu betreffen, wie ein Blick in die Support-Foren von Apple und in soziale Netzwerke offenbart. Ist ein Link zum Beispiel in einer E-Mail in Apple Mail, in der Nachrichten-App (iMessage) oder in anderen Apps integriert, so lässt sich dieser Link bei einigen Nutzern nicht öffnen. Das ist auch auf einem iPhone der Redaktion der Fall. Auf einem zweiten iPhone funktioniert der Link jedoch tadellos, was den Schluss nahelegt, dass nur ein Teil der Apple-Kunden von den neuen Problemen betroffen ist.

Zahlreiche weitere Nutzer berichten, dass im Safari-Browser keine Suchanfragen bei Google mehr möglich sind. Zuweilen stürzt der Browser nach Anklichen eines Links sogar komplett ab und die App schließt sich automatisch. Abhilfe kann schaffen, die Standard-Suche für den Safari-Browser unter „Einstellungen“ > „Safari“ zu ändern, um zum Beispiel alternativ Microsoft Bing zu verwenden.

Update auf iOS 9.3 scheidet als Fehlerquelle aus

Der Verdacht, dass das Problem mit dem Update auf iOS 9.3 in Verbindung zu bringen ist, lässt sich nicht bestätigen. Denn einerseits trat das Problem bei vielen Nutzern nicht unmittelbar nach der Aktualisierung auf die neue iOS-Version auf, sondern erst mit einer zeitlichen Verzögerung. Viel wichtiger aber ist, dass viele Nutzer berichten, dass sie die genannten Probleme auch haben, obwohl sie ihr iPad oder iPhone noch gar nicht auf iOS 9.3 aktualisiert haben. Auch bei dem betroffenen Handy von inside-handy.de ist genau das der Fall. Dir Ursache muss also an ganz anderer Stelle in iOS oder vom Nutzer installierten Apps gesucht werden. Bei einigen Nutzern hat geholfen, vorübergehend Java-Script im Safari zu deaktivieren.

Abzuwarten bleibt, wie sich Apple dem neuen Problem stellen wird. Denn bei vielen Nutzern ist das iPhone oder iPad durch die Problematik kaum noch vernünftig nutzbar, wie es in den Support-Foren weiter heißt. Zum Teil kann vorübergehend der Wechsel auf einen anderen Browser wie Chrome helfen. Ziel von Apple sollte allerdings sein, den Safari-Browser wieder nutzbar zu machen. Schließlich wird er von nahazu allen Apps als Standard-Programm zum Öffnen von E-Mails ausgewählt. 

Quelle: Apple

Bildquellen:

  • Apple iPhone 6: inside-handy.de
Apple iPhone XS

Rückkehr: Das kleine iPhone könnte 2020 kommen

2016 erfreute Apple seine Anhänger mit dem iPhone SE. Das Handy gewann viele Fans, unter anderem aufgrund der recht kleinen Display-Größe. Dieses entscheidende Merkmal fand man in den darauffolgenden Generationen nicht mehr. Aktuell bringen Spekulationen über ein neues, kleines iPhone die Gerüchtewelt durcheinander.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Apple iPhone XR Front
Apple iPhone X Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen