Spanisches Ubuntu-Tablet ab April erhältlich

1 Minute
BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition
Bildquelle: BQ
Der spanische Hersteller BQ hat den Mobile World Congress im Februar in Barcelona nicht nur dafür genutzt das Aquaris X5 Plus vorzustellen, sondern mit dem Aquaris M10 Ubuntu-Edition auch das laut eigenen Angaben erste konvergente Tablet mit einem Ubuntu-Betriebssystem. Das besagte Ubuntu-Tablet ist ab dem 28. März vorbestellbar und wird im April in Deutschland erhältlich sein.

Zum Vorbestellen verfügbar wird das neue BQ-Tablet ab dem kommenden Montag, dem 28. März sowohl im deutschen als auch im österreichischen Onlinestore von BQ in zwei Versionen – mit Full-HD oder HD-Display – in den Farben Schwarz und Weiß sein. Vorbesteller dürfen sich auf „besondere Angebote“ freuen, genauere Details sind zum jetztigen Zeitpunkt jedoch noch nicht bekannt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt jedoch grundsätzlich bei 229,90 Euro für die HD-Variante und 279,90 Euro für die Full-HD-Version.

Die technischen Daten des BQ Aquaris M10 Ubuntu im Überblick:

  • Display: 10,1 Zoll, 1.200 x 1.920 Pixel, 240 ppi
  • Prozessor: MediaTek Quad-Core MT8163A, 1,5 GHz
  • Grafik: MediaTek Mali-T720 MP2, 600 MHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Speicherplatz: 16 GB, erweiterbar (200 GB)
  • OS: Ubuntu 15.04
  • Hauptkamera: 8 MP, Video: 1080p
  • Frontkamera: 5 MP, Video: 1080p
  • Akku: LiPo, 7.280 mAh

Quelle: BQ

Bildquellen:

  • BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition: BQ
1 0
Apple iPad Pro (2018) mit Knick

Apple: Wem das krumme iPad Pro (2018) nicht gefällt, der kann es zurückgeben

Seit das Apple iPad Pro (2018) im Oktober des vergangenen Jahres vorgestellt wurde, wurde das Gerät des Öfteren im weltweiten Datennetz kritisiert. Die Kritik richtete sich dabei auf das Gehäuse, das mit einer Tiefe von 5,9 Millimetern zwar sehr dünn, dafür nicht sonderlich stabil sein soll. Solche Anschuldigungen hat Apple nun endgültig abgewiesen; dass die Geräte tatsächlich eine Krümmung aufweisen können, wurde hingegen erneut bestätigt.
Vorheriger ArtikelKonzernchef Paschalis Choulidis schmeißt hin
Nächster ArtikelWhatsApp sperrte Telekom-Dienstleister aus
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS