230.000 neue Mobilfunk-Kunden im vierten Quartal

1 Minute
United Internet Logo
Bildquelle: United Internet
Das Kundenwachstum bei United Internet, Muttergesellschaft bekannter Marken wie 1&1, Web.de oder GMX, geht ungebremst weiter. Im abgeschlossenen Weihnachtsquartal konnte das Unternehmen nicht nur die Zahl seiner DSL-Kunden deutlich steigern, sondern auch mit Mobilfunk-Tarifen punkten.

Während die Zahl der DSL-Kunden im vierten Quartal vergangenen Jahres um 60.000 auf 4,08 Millionen zulegte, wuchs die Mobilfunk-Kundenzahl zwischen September und Dezember deutlich stärker; um 230.000 auf 3,48 Millionen. Im gesamten vergangenen Jahr konnte United Internet 880.000 Mobilfunk- und 190.000 DSL-Kunden hinzugewinnen.

Außerdem stehen noch unter anderem 240.000 DSL-Resale-Kunden und 35,33 Millionen so genannte Consumer-Applications-Kunden, die zum Beispiel E-Mail-Kunden von Web.de und GMX beinhalten, in den Bilanzen von United Internet. Letztgenannte legten im vergangenen Jahr um rund 1 Millionen Accounts zu. Bei Premium-E-Mail-Zugängen (zum Beispiel Web.de Club oder GMX Premium) ging die Kundenzahl im Jahresvergeich um etwa 70.000 auf 1,77 Millionen zurück.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im Weihnachtsquartal im Jahresvergleich um 25,9 Prozent auf 216,2 Millionen Euro. Der Umsatz legte um 7,5 Prozent auf 960,9 Millionen Euro zu. Im gesamten vergangenen Jahr wuchs der Umsatz um 21,2 Prozent auf 3,72 Milliarden Euro, das EBITDA verbesserte sich um 39,8 Prozent auf 771,2 Millionen Euro.

Konzerngewinn geht zurück

Unter dem Strich machte United Internet im vergangenen Jahr einen Gewinn in Höhe von 366,58 Millionen Euro – nach 447,42 Millionen Euro im Jahr 2014.

Quelle: United Internet

Bildquellen:

  • United Internet Logo: United Internet
Vodafone eSIM

Im deutschen Vodafone-Netz funken fast 50 Millionen SIM-Karten

Vodafone darf sich über viele neue Vertragskunden freuen. Weil aber die Zahl der Prepaid-Kunden ein weiteres Mal deutlich zurückging, stand unter dem Strich eine rückläufige Entwicklung der in Eigenregie betreuten Kunden. Insgesamt sind inzwischen aber fast 50 Millionen SIM-Karten im deutschen Vodafone-Netz aktiv.
Vorheriger ArtikelDer schleichende Tod von BlackBerry 10
Nächster ArtikelMicrosofts nobler Geniestreich
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Hop Mobile Hop1900
Hop Mobile Hop1900 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Neoi NeoiBall 575
Neoi NeoiBall 575 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS