Wachstumskurs und gute Aussichten

2 Minuten
Freenet Logo
Bildquelle: Freenet Group
Die Freenet AG hat ihre vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2015 vorgelegt und verzeichnet durchweg positive Entwicklungen. So konnten die Erwartungen für Kunden- und Umsatzwachstum des vergangenen Jahres übererfüllt werden. Nun steckt man sich auch für 2016 neue Ziele.

Der Mobilfunkanbieter konnte nicht nur monetär, sondern auch bei den Kundenzahlen zulegen. So wuchs der Konzern 2015 um 376.000 Kunden und kann nun auf 9,3 Millionen Verträge blicken. Den Löwenanteil des Kundenwachstums machen dabei Postpaid-Vertragskunden aus. Ihre Anzahl konnte um 300.000 erhöht werden. Die No-frills-Kundengruppe wuchs um knapp 80.000 auf knapp 3 Millionen Kunden.

Die positiven Entwicklungen zeichnen sich auch monetär aus. Der Konzernumsatz wuchs gegenüber dem Jahr 2014 um 2,5 Prozent auf 3,118 Milliarden Euro. Das ergibt ein EBITDA, also ein Ergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen, Zinsen und Steuern, in Höhe von 370,2 Millionen Euro. Hier konnte sich Freenet ein Wachstum um 1,3 Prozent erarbeiten. Aktionäre dürfen sich ebenfalls freuen: Die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr wurde auf 1,55 Euro je Aktie erhöht. „Damit führen wir unsere Dividendenpolitik konsequent fort. Die Steigerung um 5 Cent ist für unsere Anleger attraktiv“, sagt Joachim Preisig, Finanzvorstand der Freenet AG.

Ziele für 2016 angepasst

Die Ziele der Freenet AG für das laufende Geschäftsjahr wurden auch aufgrund der starken Leistung in 2015 angepasst. So wird nun ein EBITDA von leicht über 400 Euro erwartet und damit eine Erhöhung um 25 Millionen vorgenommen. Das Free-Cashflow-Ziel wurde ebenfalls angehoben. So sollen am Ende des Jahres 300 statt 285 Millionen Euro auf dem Tableau stehen. Mit 1,60 Euro je Stückaktie soll auch die Dividende noch etwas angehoben werden.

Quelle: freenet AG

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS