Nächste Android-Generation zeigt erste Details

2 Minuten
Android N Screenshot
Bildquelle: Android Police
Android M (6.0 alias Marshmallow) ist noch längst nicht auf allen in Frage kommenden Geräten angekommen, da gibt es schon Spekulationen rund um die Nachfolge-Version des Betriebssystems. Android N – Die Nummer-Bezeichnung sowie der Alias-Name sind noch geheim – soll in einem leicht veränderten Design erscheinen. Erste Bilder sind nun aufgetaucht.

Der Android-Fan-Blog Android Police hat Screenshots des neuen Androids vorliegen, auf denen man die veränderte Benachrichtigungsleiste sehen kann. Insbesondere wird Google bei Android N mehr Inhalt in die Kurz-Benachrichtigungen der Apps stecken.

Beim Öffnen des Benachrichtigungsfeldes – durch Wischen vom oberen Rand des Bildschirms nach unten – werden die Notifikationen nicht mehr als Karten angezeigt sondern über die ganze Bildschirmbreite als eine gesamte Fläche angezeigt. Außerdem werden die Quick-Settings wie WLAN, Daten, Tonprofil oder Standorteinstellungen in einer anderen Anordnung dargestellt: Die meistbenutzten bleiben wie gewohnt auf der ersten Benachrichtigungsseite, für die weiteren Schnell-Einstellungen steht wie beim Vorgänger eine eigene Optionsfläche zur Verfügung auf der man ohne links-rechts-Navigation alle Einstellungen erreicht. Bei den Schnell-Einstellungen gibt es zudem eine Änderung, die für Nutzer von vielen Android-Smartphones keine ist, die Einstellungen können in der unveränderten Version von Android N beliebig editiert werden, je nachdem kann hierfür auch eine zweite Seite an Schnell-Einstellungen erstellt werden. Ansonsten sind im Vergleich mit aktuellen Versionen vor allen Dingen kleinere Design-Anpassungen vorgenommen worden.

Android N Vergleich Screenshot
Bildquelle: Android Police

Vergleich des neuen Android N (rechts) mit seiner Vorgängerversion. 

Android Police weist darauf hin, dass es sich bei der gesehenen Android-N-Version um ein frühes Entwicklungsstadium handelt. Wenn im Sommer die endgültige Version vorgestellt wird, kann sich noch einiges geändert haben.

Quelle: Android Police

Bildquellen:

  • Android N Screenshot: Android Police
Logo der neuen AVM-Firmware FritzOS 7.1

FritzOS 7.1 Update: Weitere Fritzbox bekommt die neue Software

AVM hat vor kurzem die neueste Version seiner Fritzbox-Software FritzOS vorgestellt und versorgt nun einen Router nach dem anderen. Die neuesten Profiteure sind Kunden mit einer Fritzbox 4040. Damit versorgt AVM nicht nur die vergleichsweise teuren Oberklassemodelle, sondern auch die Einsteiger-Router.
Avatar
Michael liebt Technik, ist seit 2012 mit Unterbrechung bei inside handy und schreibt über die neueste Technik. Zu seinen Aufgaben gehören das Ausprobieren von neuen Handys sowie das Betreuen der Social-Media-Auftritte. Seine Freude an der Technik wird nur von seiner Liebe für den Fußball übertroffen – besonders für den Verein seines Herzens, den 1. FC Köln. Er spielt aktiv im Verein und digital an der PlayStation. Wenn er nicht mit Ballsport oder Schreiben beschäftigt ist, verreist er gerne oder bewegt sich an der frischen Luft.

Handy-Highlights

LG Nexus 5X
Huawei Nexus 6P

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen