Orient trifft auf Skandinavien: Smartphone mit Jollas Sailfish OS

2 Minuten
Intex Auqa Fish
Bildquelle: Intex
Im vergangenen Jahr drohte Jolla noch der Untergang: Eine finanzielle Krise brachte das Start-up vom Kurs ab, sodass unter anderem das Jolla Tablet nicht an alle Kunden geliefert werden konnte. Auf dem MWC, der in der vergangenen Woche in Barcelona stattfand, verkündete Jolla, künftig mehr auf sein Betriebssystem Sailfish OS zu setzen. Das erste Sailfish-Smartphone eines indischen Herstellers wurde nun unter dem Namen "Aqua Fish" präsentiert.

Neben dem niederländischen Hersteller Fairphone, hat Jolla auch den indischen Fabrikanten Intex mit an Bord geholt, um seine Zukunftspläne verwirklichen zu können. Hierzulande und im restlichen Europa ist Intex wohl weitestgehend unbekannt, in Indien zählt der Hersteller allerdings zu den führenden Smartphone-Herstellern. In seiner Heimat kann Intex monatlich je 1,5 Millionen Smartphones und Feature Phones verkaufen.

Mit dem Smartphone Aqua Fish ist Intex nun auf den finnischen Sailfish-Zug aufgesprungen und ist somit, neben Jolla, der erste Hersteller, der ein mobiles Endgerät mit Jollas Betriebssystem ausstattet. Neben Sailfish OS in der Version 2.0 bietet das Aqua Fish ein 5 Zoll großes Display samt einer HD-Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln. Angetrieben wird es von einem nicht näher benannten Quad-Core-Prozessor, der mit bis zu 1,3 GHz taktet und von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher flankiert wird. Intern steht eine Speicherkapazität von 16 GB bereit – wem dies jedoch zu wenig ist, kann auf Wunsch auf eine Micro-SD-Karte zurückgreifen und damit den internen Speicherplatz erweitern.

Schlussendlich verfügt das Aqua Fish über eine Hauptkamera mit 8 Megapixeln sowie über 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Für genügend Energie soll der 2.500 mAh große Akku sorgen.

Preis und Verfügbarkeit

Intex wird das Aqua Fish ab April für 7.000 Indische Rupien auf den Markt bringen. Umgerechnet sind das etwa 120 US-Dollar beziehungsweise rund 95 Euro. Wenn sich das Sailfish-Smartphone auf dem Heimatmarkt großer Beliebtheit erfreuen wird, so könnte das Auqa Fish auch auf den europäischen Markt kommen, so Intex.

Quelle: Intex / The Mobile Indian

Bildquellen:

  • Intex Auqa Fish: Intex
Das Google Pixel 3a in Weiß von vorne und hinten.

Google Pixel 3a: Wenig Neues beim Design

Das Google Pixel 3a zeigt sich auf einem offiziell aussehenden Pressefoto. Bereits in der vergangenen Woche ging ein ähnliches Bild durchs Netz, bei dem das Smartphone allerdings nur von vorne zu sehen war. Das Design des neuen Pixel-Modells wirkt darauf etwas altbacken.
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Jolla Jolla
Jolla Jolla Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen