Neue Fitness-Tracker von Garmin

2 Minuten
Garmin vivofit 3
Bildquelle: Garmin
Der Mobile World Congress (MWC) steht in den Startlöchern, doch der Schweizer Hersteller Garmin hat jetzt schon seine zwei neuen Fitness-Tracker vivoactive HR und vivofit 3 vorgestellt. Beide Tracker sind auf dem MWC aus der Nähe zu bewundern und werden im ersten beziehungsweise zweiten Quartal auf den Markt kommen.

Garmin vivofit 3

Der vivofit 3 ist bereits der dritte Fitness-Tracker der Reihe und bietet seinen Nutzern ein vielfältiges Armband-Angebot. Bei der vivofit 3 handelt es sich um den laut Herstellerangaben ausdauerndsten Fitness-Tracker, da er durch eine herkömmliche Knopfzelle bis zu ein Jahr Laufzeit garantieren soll. Zudem bietet vivofit 3 ein integriertes Display, welches beispielsweise den Fitness-Stand oder die Uhrzeit anzeigt.

Zu den Funktionen des Trackers gehört Move IQ, welches automatisch die Aktivitäten des Nutzers aufzeichnet – egal ob Wandern, Laufen, Schwimmen oder Krafttraining. Die gesammelten Daten können mit der zugehörigen App „Garmin Connect App“ angesehen und auch ausgewertet werden. Auf Wunsch kann in der App ferner ein Inaktivitätsalarm aktiviert werden, der Nutzer daran erinnert, sich zu bewegen.

Garmin vivoactive HR

Dieses Wearable-Device ist eine GPS-Smartwatch, die einen Herzfrequenzmesser integriert hat. Über den Tag hinweg zeichnet der Tracker kontinuierlich den Puls auf und zeigt diesen auf Wunsch auch auf dem verbauten Display an, welches mit 148 x 205 Pixeln auflöst. Neben der Herzfrequenz können Nutzer von dem Display auch den aktuellen Fitness-Stand sowie eingegangene Nachrichten ablesen.

Interessant ist, dass die Smartwatch die Funktion bietet, anhand der Herzfrequenz die verbauchten Kalorien zu errechnen. Ferner kann die vivoactive HR zwischen verschiedenen Aktivitäten unterscheiden, sodass jede Aktivität als eigener Punkt in der Garmin Connect App aufgeführt wird. Schlussendlich können Nutzer durch das integrierte GPS-Modul ihre gelaufenen Strecken genauestens aufnehmen lassen. Im GPS-Modus verringert sich die Akkulaufzeit allerdings von 8 Tagen auf 13 Stunden.

Preis und Verfügbarkeit

Laut dem Online-Shop von Garmin wird die vivoactive HR noch im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen; Kostenpunkt: 269,99 Euro. Im zweiten Quartal 2016 wird der Fitness-Tracker vivofit 3 folgen. Er wird zu einem Preis von 199,99 Euro angeboten.

Quelle: Garmin

Bildquellen:

  • Garmin vivofit 3: Garmin
Telekom T

Telekom StreamOn ist rechtswidrig – Empfindliche Schlappe vor dem VG Köln

Diese Botschaft wird der Deutschen Telekom überhaupt nicht gefallen. Der Konzern hatte das Verwaltungsgericht Köln (VG) angerufen, um sich gegen eine Anordnung der Bundesnetzagentur in Bezug auf die Mobilfunk-Streaming-Option StreamOn zu wehren.
Vorheriger ArtikelWineSmart schon fast 30 Prozent billiger
Nächster ArtikelSmartphone mit integrierter Wärmebildkamera
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS