Forscher tüfteln an 7-Tage-Akku

1 Minute
Apple Akku iPhone 6s
Bildquelle: Apple
Eines der größten Ärgernisse für Smartphone-Nutzer ist die knappe Kapazität der in den Geräten verwendeten Akkus. Bei intensiver Nutzung überstehen die Energiespeicher nach einigen Monaten Gebrauch häufig noch nicht mal mehr einen kompletten Tag. Ein britischer Hersteller von Brennstoffzellen soll nun laut einem Bericht von Bloomberg an einer Technik arbeiten, die Akku-Laufzeiten von bis zu sieben Tagen ermöglicht.

Das britische Unternehmen Intelligent Energy hat nach eigenen Angaben eine Förderung in Höhe von umgerechnet rund sieben Millionen Euro erhalten. Das Geld stammt von einem nicht näher genannten Smartphone-Hersteller und soll dazu dienen, die Entwicklung einer Mini-Brennstoffzelle für Smartphones voranzutreiben. Brennstoffzellen werden bislang vor allem für den Betrieb von Autos und anderen Fahrzeugen ins Gespräch gebracht, haben sich bisher jedoch noch nicht auf dem Markt als Alternative für herkömmliche Verbrennungsmotoren durchsetzen können. In einer Brennstoffzelle reagieren Wasserstoff und Sauerstoff miteinander; das Produkt dieser Reaktion ist Wasserdampf, als Nebenprodukt erzeugt die Zelle elektrische Energie.

Julian Hughes, Chef von Intelligent Energy, wird von Bloomberg mit den Worten zitiert, dass die Brennstoffzelle für Smartphones innerhalb von zwei Jahren reif für den Marktstart sein könnte. Ein Akku mit sieben Tagen Laufzeit sei eine „Killer-App“ für Smartphones und für breite Käuferschichten interessant.

Quelle:Bloomberg

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS