Voice over LTE jetzt auch bei der Telekom

2 Minuten
Telekom startet HD Voice
Bildquelle: Telekom
Die Deutsche Telekom hat soeben den Startschuss für den Dienst Voice over LTE gegeben. Somit können ab heute Telekom-Kunden mit dafür ausgestatteten Smartphones über das schnelle Datennetz telefonieren. Einige Nutzer werden bisher jedoch außen vor gelassen. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt, wer in den Genuss der neuen Technologie kommt und was sie bringen soll.

Voice over LTE, kurz VoLTE wird von anderen Netzbetreibern bereits eingesetzt und hält ab heute auch Einzug in das Netz der Telekom. Kunden mit Laufzeitverträgen und VoLTE-fähigem Smartphone können ab heute über das Datennetz LTE telefonieren. Das funktioniert nicht nur beim Telefonat mit anderen Mobilfunk-Teilnehmern, sondern auch mit IP-Festnetztelefonen.

Die Telekom verlangt für das Telefonieren über das Datennetz keine gesonderten Gebühren, gibt die Technologie jedoch nicht für alle Handys frei. Aktuell können Telekom-Kunden mit folgenden Geräten die neue Technik nutzen:

Samsung:

Microsoft:

Sony:

Weitere Modelle sollen im Laufe des Jahres folgen.

Laut des Mobilfunkbetreibers ist unter anderem die HD-Voice-Fähigkeit ein großer Vorteil zu herkömmlichen Verbindungen. Dazu wird der Akku geschont, da das Smartphone nicht mehr zwischen den Netzen 2G, 3G und LTE hin und her wechseln muss. Das sei auch der Grund dafür, dass die Datengeschwindigkeit während eines Telefonats nicht absinkt, sondern auf dem zuvor erreichten LTE-Niveau bleibt.

Quelle: Telekom

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS