Vertriebsoffensive zum Mobile World Congress angekündigt

1 Minute
ZTE-Logo MWC-Stand
Bildquelle: inside-handy.de
ZTE hat die CES in Las Vegas genutzt, um einige neue Smartphones vorzustellen, die speziell für den amerikanischen Markt gedacht sind. Neben dem Grand X3 und dem Avid Plus wurde auf dem Messegelände auch das hierzulande schon seit Dezember erhältliche Axon Mini ausgestellt. Gegenüber inside-handy.de sagte Marketing-Chef Waiman Lam, dass auch für Europa ein Produkt-Update geplant sei.

Wenn Ende Februar in Barcelona der Mobile World Congress (MWC) stattfindet, will ZTE nach Angaben von Lam mehrere neue Produkte vorstellen, die für den Vertrieb in Europa angedacht sind. Genauere Angaben machte er aber auch auf Nachfrage nicht. Zunächst stehe in diesem Jahr eine Vertriebs-Offensive in den USA auf dem Plan, anschließend wolle man in einem zweiten Schritt das eigene Produkt-Angebot auch in Europa erweitern.

Lam gab im Gespräch mit inside-handy.de zu, dass es ZTE nicht gelungen sei, beim von Huawei vorgelegten Tempo mitzuhalten. Gegenüber anderen kleinen OEM-Herstellern aus China wie zum Beispiel OnePlus sieht er bei ZTE aber einen strukturellen Vorteil. In Deutschland verkaufte ZTE seine Smartphones lange Zeit in Kooperation mit Base, bietet seit einiger Zeit aber auch Open-Market-Geräte an. Gelungen, am deutschen Markt Fuß zu fassen, ist es ZTE bisher allerdings anders als Huawei nicht.

ZTE Axon Mini: Hands-On-Fotos

Die Berichterstattung von der CES wird unterstützt durch sparhandy.de.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS