RugGear bringt neue IP68-Geräte für 2016

3 Minuten
RugGear RG730
Bildquelle: RugGear
Der Catepillar-Konkurrent RugGear hat sein Produkt-Portfolio im Bereich Smartphones und Mobiltelefone für das kommende Jahr 2016 erweitert. Ab Januar bereichern das Smartphone RugGear RG730 und das Handy RG310 die Produktpalette. Beide sollen vor allem mit der IP-68-Zertifizierung und dem Militärstandard STD 810G überzeugen.

Outdoor-Mobiltelefon RG310

Das Mobiltelefon RG310 verzichtet auf Smartphone-Komponenten, wie ein großes Touch-Display, und konzentriert sich auf nützliche Funktionen fernab von LTE-Netzen und Cloud-Anbindungen. Der 3.600 mAh große Akku soll das Handy für über zwölf Tage im Standby betriebsbereit halten und verspricht eine Gesprächszeit von fünf Stunden im 2G- und sechs Stunden im 3G-Netz. Das kann auch mittels zweiter SIM-Karte erledigt werden.

Auf Android muss der Besitzer trotz des kleinen Displays nicht verzichten: Auf dem RG310 läuft die Version 4.2 Jelly Bean. Dazu sind Bluetooth 4.0 und ein erweiterbarer interner 4 GB großer Speicher integriert. Das Handy wird angetrieben von einem MediaTek-Prozessor, der von 512 MB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Die Kameras lösen mit 5 und 0,3 Megapixel auf und zumindest auf der Rückseite greift eine LED unterstützend ein, die auch als SOS-Leuchte genutzt werden kann.

Outdoor-Smartphone RG730

Das RG730 bewegt sich, was Ausstattung und Leistung anbelangt, in einer ganz anderen Dimension als das RG310. Es kann bei den gebotenen technischen Daten in der unteren Mittelklasse verortet werden und bietet zudem den gleichen Schutz vor der Außenwelt, wie das neue Handy von RugGear.

RugGear verbaut in das RG730 ein 5 Zoll großes HD-Display mit RugDisplay-Glas. Darüber wird das Betriebssystem Android 5.1 Lollipop ausgespielt, das von einem MediaTek-Prozessor gesteuert wird. Er wird von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt und greift auf einen erweiterbaren internen Speicher mit einer Größe von 16 GB zu. Dazu gibt es eine mit 13 und eine mit 5 Megapixeln auflösende Kamera, sowie einen 3.020 mAh großen Akku.

Die Ausstattungsliste liest sich für den Praktiker ebenfalls recht ambitioniert: USB-OTG, QI, NFC und Dual-SIM sind immer noch nicht Standard in der Smartphone-Welt. Das ganze funktioniert auch 2 Meter tief unter Wasser und im Temperaturbereich von -20 bis 60 Grad Celsius. Dazu übersteht es Stürze aus bis zu 2 Meter Höhe und ist laut RugGear und dem MIL-STD 810G auch gegen Vibration, Feuchtigkeit, Luftdruck und Temperaturschwankungen gefeit.

Die Robustheit birgt jedoch den Nachteil, dass mit zunehmender Widerstandsfähigkeit auch das Gewicht steigt. Beim RG730 beträgt es satte 245 Gramm.

RugGear RG370 / RG310: Pressebilder

Preise und Verfügbarkeit

Die beiden neuen Modelle von RugGear werden nicht zum Schnäppchen-Preis angeboten: Das Handy RG310 soll zum Marktstart im Januar 235 und das Smartphone RG730 450 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer kosten. Dadurch ergeben sich Straßenpreise von knapp 280 und knapp 540 Euro.

Quelle: RugGear

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS