Einsteiger-Smartphone mit LTE und Laser-Fokus für 229 Euro zu haben

1 Minute
Asus Zenfone 2 Laser
Bildquelle: Asus
Ab sofort ist es in Deutschland möglich, das Zenfone 2 Laser zu kaufen. Das vor rund zwei Monaten auf der IFA in Berlin vorgestellte Smartphone wird hierzulande zu einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) in Höhe von 229 Euro verkauft, teilte Asus am Mittwoch mit.

Namensgeber des Smartphones ist der so genannte Laser-Fokus, der jeden Schnappschuss besonders schnell fokussieren soll. Insgesamt sollen Fotos, die mit der 13-Megapixel-Kamera aufgenommen werden, qualitativ hochwertiger ausfallen als bei einem normalen Autofokus. Abgespeichert werden alle Aufnahmen im 16 GB fassenden Flash-Speicher. Optional ist dieser per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar.

Für den Antrieb des Telefons sorgt ein Quadcore-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon 410), der durch 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Durch das Menü des vorinstallierten Betriebssystems Android 5.1 Lollipop wird über ein 5 Zoll großes HD-Display navigiert, das eine Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln liefert. LTE- und Dual-SIM-Unterstützung ist gegeben.

Bei Amazon ist das Smartphone bereits jetzt für 199 Euro, also 30 Euro unterhalb der UVP, zu haben. Wer das Zenfone 2 Laser bis zum 31. Dezember kauft, profitiert von der ZenProtect-Aktion, bei der das Handy ein Jahr lang vor Schäden geschützt ist – auch vor selbstverschuldeten Unfällen bei denen zum Beispiel das Displayglas bricht.

Quelle: Asus

Bildquellen:

  • Asus Zenfone 2 Laser: Asus
So könnte das OnePlus 7 Pro mit Triple-Kamera aussehen.

OnePlus 7 Pro: Triple-Kamera bestätigt und Preis bekannt

Die Gerüchteküche rund um das OnePlus 7 kocht munter vor sich hin. Auch der Hersteller selbst hat sich mittlerweile eingeschaltet und verrät nach und nach kleinere Details über das OnePlus 7 sowie das OnePlus 7 Pro. Letzteres Modell soll es in sich haben: Ein neu entwickeltes Display, eine große Speicherausstattung und eine Triple-Kamera sind nur drei der Merkmale. Mittlerweile gibt es auch Angaben zum Preis.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Asus ROG Phone Schwarz Front
Asus Zenfone Max Pro (M2) Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen