Stilvolle Open-Source-Smartwatch für 249 Dollar vorgestellt

2 Minuten
Oxy Smartwatch
Bildquelle: Oxy Technologies
Über das Crowd-Funding-Portal Indiegogo soll die Produktion einer neuen Smartwatch finanziert werden, die anders sein möchte als gängige Computer-Uhren. Das britische Startup Oxy Technologies will die so genannte Oxy-Smartwatch mit einem offenen Betriebssystem auf den Markt bringen. Designtechnisch orientiert sich die Smartwatch an klassischen Armbanduhren.

Die Planungen sehen vor, die Oxy-Smartwatch in zwei Versionen auf den Markt zu bringen. Einerseits mit einem klassischen runden Display (1,39 Zoll, 400 x 400 Pixel), aber auch mit einem markanten rechteckigen Bildschirm (1,63 Zoll, 320 x 320 Pixel) – jeweils geschützt durch Gorilla Glass von Corning. In beiden Fällen sorgt ein mit 1,2 GHz getakteter Dual-Core-Prozessor für den Antrieb, der durch 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Apps und andere Daten werden im 8 GB großen Flash-Speicher abgelegt.

Beide Smartwatch-Modelle sollen mit einem Gehäuse aus Edelstahl in den Farben Schwarz und Silber ausgeliefert werden. Ebenso gehört ein Metallarmband zum Lieferumfang. Eine Verbindung zum Smartphone wird über eine integrierte Bluetooth-Schnittstelle hergestellt. Vorausgesetzt, das Handy arbeitet mindestens auf Basis von Android 4.3, iOS 8 beziehungsweise Windows 10.

WLAN ist ebenso mit an Bord der Uhr wie eine Freisprech-Funktion. Auch eine Steuerung per Sprachbefehl soll möglich sein. Wie bei jeder gängigen Smartwatch werden auch Fitness-Funktionen unterstützt. So zählt die Uhr automatisch die zurückgelegten Schritte, ermittelt den Kalorienverbrauch und zeichnet den Herzschlag auf.

Die Laufzeit des Akkus wird mit bis zu sieben Tagen Standbyzeit angegeben. Bei einer normalen Nutzung liefere der Akku Energie für zwei bis drei Tage, versprechen die Entwickler. In der runden Variante ist ein Energiespeicher mit einer Kapazität von 350 mAh verbaut, in der rechteckigen Version liefert der Akku 320 mAh.

Käufer der Oxy-Smartwatch erhalten vollen Root-Zugriff auf das auf Android basierende Betriebssystem der Uhr, um eigene Applikationen entwickeln zu können. Einen eigenen App-Store will der Hersteller im Laufe des Jahres anbieten. Schon heute wird ein Großteil der Apps unterstützt, die auf Basis von Android Wear funktionieren, heißt es.

In den kommenden 60 Tagen will Oxy Technologies 250.000 US-Dollar (234.000 Euro) von Spendern einsammmeln, um eine erste Charge der Oxy Smartwatch produzieren zu können. Bisher sind rund 13.000 Dollar zusammengekommen. Die ersten 50 Geräte wurden von Interessierten bereits zu einem Stückpreis von 199 Dollar (186 Euro) bestellt. Und das, obwohl die Smartwatch frühestens im Juli 2016 ausgeliefert werden soll. Weitere 150 Modelle werden derzeit für 239 Dollar angeboten. Der Standard-Preis liegt bei 249 Dollar.

Quelle: Oxy Technologies (1) (2)

Bildquellen:

  • Oxy Smartwatch: Oxy Technologies
4 0
Withings Pure HR in drei Ausführungen

Withings Pulse HR: Neuer Fitness-Tracker für Sportbegeisterte

Die Wearables-Marke Withings hat einen neuen Fitness-Tracker enthüllt. Mit der Pulse HR bietet der Hersteller ein wasserdichtes Gerät an, das sich mit entsprechenden Funktionen an sportlich interessierte Menschen richtet.
Vorheriger ArtikelMobiler Datenhunger in Westeuropa steigt bis 2021 auf 18 GB pro Monat an
Nächster ArtikelNeue Smartwatch-Konkurrenz aus China kündigt sich an
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS