Smartphone-Hersteller kommt mit kleinen Schritten aus dem Allzeit-Tief

1 Minute
HTC One M9 Plus
Bildquelle: MyDrivers
Langsam, ganz langsam scheint es für HTC wieder bergauf zu gehen. Den zweiten Monat in Folge ist es dem taiwanischen Konzern gelungen, den Umsatz zu steigern. Zwar fiel das Wachstum recht überschaubar aus, aber kleine Schritte nach vorn sind immer noch besser als ein weiterer Abwärtstrend.

Im Oktober machte HTC laut den am Donnerstag vorgelegten Zahlen einen Umsatz in Höhe von 8,95 Milliarden Taiwan-Dollar, umgerechnet rund 253 Millionen Euro. Das waren zwar rund 43 Prozent weniger als vor einem Jahr, als noch 15,75 Milliarden Taiwan Dollar umgesetzt werden konnten, aber etwa ein Viertel mehr als im September.

Nach dem Misserfolg des HTC One M9 versucht HTC derzeit mit dem HTC One A9 verloren gegangenes Terrain zurückzuerobern. Zwar musste das Gerät für seine Ähnlichkeit zum iPhone von Apple reichlich Kritik einstecken, kann aber gemessen an der Performance durchaus überzeugen. Beim von inside-handy.de durchgeführten Test des HTC One A9 konnte das Gerät unter anderem durch eine stabile Gesamtleistung und eine gute Kameraausstattung überzeugen.

Zu leiden hatte HTC in der jüngsten Vergangenheit nicht nur durch die starke Konkurrenz im Premium-Bereich (Apple und Samsung), sondern auch durch Wettbewerber aus China (Xiaomi, Huawei), die vor allem in Asien günstigere Smartphones anbieten als HTC.

Quelle: HTC

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS