Gutes Discount-Geschäft sorgt für mehr als 2,5 Millionen Kunden

1 Minute
Drillisch
Bildquelle: Drillisch
Die Drillisch Gruppe hat am Mittwoch neue Zahlen für das beendete dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Der Umsatz mit Mobilfunk-Service-Diensten wurde einmal mehr gesteigert und auch die Kundenzahlen legten zu. Inzwischen kann Drillisch über die zahlreichen angeschlossenen Untermarken auf mehr als 2,5 Millionen Kunden blicken.

Der Service-Umsatz, der mit Mobilfunk-Dienstleistungen erwirtschaftet wurde, legte unter anderem wegen der Übernahmen von Yourfone und The Phone House von 70,2 auf 113,2 Millionen Euro zu. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) notierte zwischen Juli und September bei 35,3 Millionen Euro – nach 22,2 Millionen Euro vor einem Jahr. Wie viel Geld am Ende des Quartals unter dem Strich übrig blieb, will Drillisch erst mit der Vorlage des endgültigen Geschäftsberichts am 12. November verraten.

Seine Kundenzahl konnte Drillisch im vergangenen Quartal um 98.000 auf knapp 2,55 Millionen steigern. Im Mobilfunk-Wiederverkäufer-Geschäft kann Drillisch auf 2,45 Millionen Kunden blicken. Hinzu kommen rund 120.000 Kunden aus dem Service-Provider-Geschäft. Während die Zahl klassischer Discount-Kunden, die einen normalen Minuten- und SMS-Preis zahlen, um 19.000 Kunden auf 679.000 zurückging, nutzten zum Stichtag Ende September 1,77 Millionen Kunden einen Volumentarif mit monatlich zur Verfügung gestellten Inklusiveinheiten – 141.000 mehr als noch Ende Juni.

Quelle: Drillisch

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS