Zu viele iPhones bei den Mitarbeitern

1 Minute
iPhone 6s
Bildquelle: Apple
Die Mehrheit der Facebook-Nutzer auf Mobilgeräten verwendet Android. Die meisten Facebook-Mitarbeiter verwenden aber ein iPhone. Sie sollen jetzt dazu gezwungen werden Android-Geräte als Smartphone zu nutzen, um näher an den Facebook-Nutzern zu sein.

Produktchef Chris Cox möchte laut einem Bericht des Magazins Wired eine größere Anzahl seiner Mitarbeiter dazu zwingen auf Android umzusteigen. Die überwiegende Mehrheit der weltweiten Facebook-Nutzer verwendet Android. Cox sagte dazu: „Wenn man es ihnen selbst überlässt, ziehen die Leute oft ein iPhone vor.“

Das Wechseln zu einem Android-Gerät soll dazu dienen, dass die Angestellten Bugs melden können und die „gleichen Nutzererfahrungen erleben, wie sie die meisten Facebook-User heute haben.“

Eine weitere Neuerung kündigte der Konzern vor einigen Tagen an. An den sogenannten „2G Tuesdays“ sollen die Facebook-Anwendungen auf 2G-Geschwindigkeit gedrosselt werden. Damit sollen die Mitarbeiter erleben können, wie es sich anfühlt in Netzen von Entwicklungsländern unterwegs zu sein.

Weltweit soll Facebook insgesamt 1,5 Milliarden Nutzer haben. Gerade in Entwicklungsländern nutzen die Kunden Smartphones auf Basis von Android. In diesen Ländern soll die Marktdurchdringung noch gesteigert werden. Wie viele Mitarbeiter auf ein Android-Gerät umsteigen sollen, ist nicht bekannt.

Quelle: Wired

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS