Ab 12. November: Neues Einsteiger-Tablet bei Aldi Nord

1 Minute
Medion Lifepad P7332
Bildquelle: Medion
Aldi Nord nimmt in diesem Monat ein neues Tablet in sein Sortiment auf. Das Medion Lifepad P7332 ist ein Multimedia-Tablet und hat einen Intel-Prozessor integriert. Zu ergattern ist der Siebenzöller ab dem 12. November in allen Aldi-Nord-Filialien zu einem Preis von rund 110 Euro.

Das Tablet mit dem Namen Lifepad P7332 bietet seinen künftigen Besitzern ein IPS-Display mit einer Größe von 7 Zoll sowie einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Unter der Haube verborgen sitzt ein Intel Atom Prozessor, der durchgängig mit bis zu 1,83 GHz arbeitet. Flankiert wird er von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher. Für Bilder und andere Inhalte steht ein interner Speicher mit 16 GB zur Verfügung, der mittels einer Micro-SD-, Micro-SDHC- oder Micro-SDXC-Karte um bis zu 128 GB aufgestockt werden kann. Auf der Rück- und Vorderseite hat Medion jeweils eine 2-Megapixel-Kamera in das Gehäuse eingelassen.

Ferner sind GPS, eine E-Kompassfunktion, Bluetooth 4.0, WLAN und ein Lagesensor mit von der Partie. Insgesamt bringt das Medion P7332 etwa 280 Gramm auf die Wage und ist 10,9 x 19,4 x 0,85 Zentimeter groß. Schlussendlich ist Android 5.0 Lollipop samt den Apps Google Docs, Drawing Pad sowie die Testversion von McAfee Mobile Security vorinstalliert.

Medion Lifepad P7332

Das Lifepad P7332 finden Interessenten ab dem 12. November in den Regalen in allen Aldi-Nord-Filialien zu einem Preis von 109 Euro. Verfügbar ist es in den Farben Schwarz und Weiß.

Quelle: Medion

Bildquellen:

  • Medion Lifepad P7332: Medion
5G

5G-Auktion: Darum nimmt die Frequenz-Versteigerung kein Ende

Vor Ostern schien es, als wenn die Frequenzauktion dem Ende entgegen ging. Über Tage hinweg änderte sich kaum etwas. Am heutigen Mittwoch dann die Wende: Telefónica hat wieder Bewegung in die Auktion gebracht. Am Ende geht es um einen einzigen Frequenzblock. Doch was macht den so attraktiv?
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen