Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit sorgt für Zeitchaos

1 Minute
Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de
Bildquelle: inside-handy.de
Eine Stunde "länger" schlafen: Die Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit war für die meisten Mitteleuropäer in der Nacht zu Sonntag mit einer um eine Stunde verlängerten Nacht verbunden, da alle Uhren um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt wurden. Alle Uhren? Nein. Eine kleine Uhr in einem namhaften Smartphone bereitet vielen Nutzern seit Sonntagnacht Probleme.

Zahlreiche iPhone-Nutzer berichteten am Sonntag, dass die Uhr in ihrem Handy nicht die richtige Uhrzeit anzeige. Sofern in den Smartphone-Einstellungen eingetragen wurde, dass die Uhrzeit automatisch über das Mobilfunknetz bezogen werden soll, kam es bei unzähligen Nutzern zu Problemen. Sie machten ihrem Unmut nicht nur in E-Mails an die Redaktion von inside-handy.de Luft, sondern zum Beispiel auch bei Twitter.

Problematisch scheint für das iPhone zu sein, die richtige Zeitzone automatisch auszuwählen. Wird in den Datum- und Uhrzeit-Einstellungen der automatische Bezug der Zeitzone aktiviert, signalisiert das iPhone vielerorts mit „Etc/GMT-2“ eine falsche Zeitzonen-Zuordnung.

Besonders ärgerlich: Wie inside-handy.de in einem Selbstversuch herausfand, stellt sich das iPhone zum Teil wieder auf die falsche Uhrzeit zurück, nachdem eben diese zuvor manuell auf die korrekte Zeit eingestellt wurde. Bei zwei von der Redaktion getesteten iPad-Modellen trat das Problem hingegen nicht auf. Abhilfe ist bei betroffenen Nutzern derzeit nur möglich, indem die Uhrzeit manuell richtig eingestellt wird und anschließend die automatische Uhrzeit-Bereitstellung deaktiviert bleibt.

Wann Apple das Problem beheben wird, ob nur bestimmte Versionen von iOS oder dem iPhone selbst betroffen sind, ist derzeit unklar.

Quelle: Twitter

Bildquellen:

  • Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de: inside-handy.de
1 2
Blick auf die Server eines Rechenzentrums.

Apple ist Amazons Top-Kunde: Die Cloud-Services machen es nötig

Apple bietet mit der iCloud, dem App Store und Diensten wie Apple Music und Apple Pay verschiedene Services an. Dabei nutzt der iPhone-Hersteller die Cloud-Infrastruktur großer Unternehmen wie Amazon oder Microsoft. Die Nutzung der Rechenzentren von Amazon Web Services (AWS) lässt sich Apple dabei ordentlich etwas kosten.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Apple iPhone XR Front
Apple iPhone X Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen