Neue Lagerhallen in Harsewinkel für bis zu 20.000 Handy-Sendungen pro Tag

1 Minute
Telefonica-Logo MWC Stand
Bildquelle: inside-handy.de
Telefónica Deutschland verschickt seine Smartphones und Breitband-Hardware in Zukunft aus einem zentralisierten Warenlager. Wurden bisher von den E-Plus- und Telefónica-Marken unterschiedliche Lager verwendet, ist nun alles an einem Ort zusammengefasst worden: in Harsewinkel im nordrhein-westfälischen Kreis Gütersloh.

In den neuen Lagerhallen wird in Zukunft die gesamte Hardware von O2 und E-Plus versandfertig lagern. Der Umzug aus den ehemals zwei Lagern nach Harsewinkel, wo bisher schon die E-Plus Gruppe ein Lager betrieben hat, habe sechs Wochen gedauert, teilte Telefónica am Donnerstag mit. Rund 3.300 Paletten mit Endgeräten, Zubehör, SIM-Karten und Werbemitteln sein während des laufenden Betriebs umgezogen worden.

Am neuen Standort in Harsewinkel werden pro Jahr etwa vier Millionen Packstücke und 3 Millionen Briefe auf insgesamt 16.000 Quadratmetern Lagerfläche gelagert und verarbeitet. Pro Tag können bis zu 20.000 Packstücke und 40.000 SIM-Karten verschickt werden. Express-Lieferungen, die am Folgetag beim Kunden sein sollen, werden bis 21 Uhr am neuen Logistikzentrum abgeholt, Standard-Lieferungen bis 19 Uhr.

Quelle: Telefónica

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS