Telekom will Mobilfunk-Tochter in den Niederlanden für 5 Milliarden Euro verkaufen

1 Minute
T-Mobile Logo
Bildquelle: T-Mobile
Die Deutsche Telekom denkt möglicherweise darüber nach, ihre Mobilfunk-Tochter in den Niederlanden zu verkaufen. Laut übereinstimmenden Medienberichten würde dieser Vorgang zur Telekom-Strategie passen, sich auf Märkte zu konzentrieren, in denen sie Festnetz und Mobilfunk aus einer Hand anbieten kannn.

Spekuliert wird, dass die Telekom für den Verkauf von T-Mobile Netherlands bis zu fünf Milliarden Euro einnehmen könnte. In den Niederlanden agiert der Bonner Konzern nur als Mobilfunk-Anbieter und ist laut Brancheninsidern bereit, das Geschäft zum achtfachen Preis des jährlichen Betriebsgewinns zu verkaufen. Im Jahr verdiente T-Mobile Netherlands operativ rund 630 Millionen Euro, woraus sich der Verkaufspreis von fünf Milliarden Euro ergibt.

Ähnlich wie in Deutschland ist der niederländische Mobilfunkmarkt hart umkämpft. Im vergangenen Jahr musste die Telekom einen Verlust von mehr als 500.000 Kunden verkraften, die größtenteils zu den Wettbewerbern KPN und Vodafone wechselten. Aktuell kann die Telekom in den Niederlanden auf 3,9 Millionen Kunden blicken und ist damit der kleinste Anbieter im deutschen Nachbarstaat.

Quelle:ReutersBloomberg

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS