Der kleine Roboter Robohon

2 Minuten
Sharp Robohon
Bildquelle: Sharp
Aktuell findet die CEATEC Technikmesse in Japan statt, auf der der Hersteller Sharp mit seinem 8K-Fernseher durchstartet. Doch das ist momentan nicht das einzige, was Sharp in der Hinterhand hat. Der japanische Konzern hat ein Robotor-Smartphone konzipiert, das alle vollwertigen Funktionen wie ein normales Smartphone bietet.

Geradlinige Smartphone-Designs kann jeder, ein Smartphone in Form eines Roboters allerdings nicht. Der japanische Hersteller Sharp hat es sich nicht nehmen lassen, kurzerhand ein Smartphone in Roboterform herzustellen, der trotz der ungewöhnlichen Form ein vollwertiges Smartphone ist. Der Kleine trägt den Namen „Robohon“ und hat auf seinem Rücken ein kleines Touch-Display verbaut, welches 2 Zoll Diagonale misst. Die Auflösung beträgt 320 x 240 Pixel. Über das Display können Besitzer Eingaben vornehmen, ein großer Teil der Befehle geht aber über die Spracheingabe vonstatten.

Um genau zu demonstrieren, wie Robohon mit seinen Besitzern kommuniziert, hat Sharp ein Video gedreht, in dem alles erklärt wird. Beispielsweise wird dort gezeigt, wie der kleine Kerl seinen Nutzer an Notizen erinnert. Dazu bewegt Robohon dann seine Augen und den Kopf, um ein bisschen menschlich zu wirken. Das ist aber nicht alles: Der japanische Roboter kann auch laufen und zu Musik tanzen. Anrufe können ebenfalls entgegen genommen werden – dazu muss er wie ein herkömmliches Smartphone ans Ohr gehalten werden. Damit der Lautsprecher auch ganz an die Hörmuschel gelangt, streckt der kleine Kerl während des Telefonats seine Arme und Beine aus.

Sharp Robohon
Sharps Smartphone-Roboter Robohon                                              Bildquelle: Sharp

Nicht zuletzt hat Robohon auch eine Kamera integriert, die Videos aufnehmen und diese über einen kleinen Projektor wiedergeben kann. Damit Robohon funktioniert, besteht sein Herz aus einem Snapdragon 400, der mit 1,2 GHz taktet. Die Unterstützung von LTE und WLAN ist ebenfalls gegeben. Insgesamt ist der kleine Begleiter 19,5 Zentimeter groß und bringt 390 Gramm auf die Waage. Er soll im ersten Quartal 2016 erscheinen, einen Preis verriet Sharp allerdings noch nicht.

Quelle: Sharp

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS