Google will mit AMP Ladezeiten für Websites drastisch verkürzen

1 Minute
Accelerated Mobile Pages
Bildquelle: Google AMP
Google hat mit "Accelerated Mobile Pages" ein neues Projekt ins Leben gerufen, mit dem sich mobile Webseiten noch schneller aufbauen lassen sollen. AMP ist ein Open-Source-Tool, das die Performance des mobilen Internets optimieren soll.

Die Idee hinter AMP verrät Google in einem Blog-Eintrag: Internetnutzer, die unterwegs surfen, werden durch lange Ladezeiten von Seiten abgeschreckt. Neben Klicks verlieren die Betreiber der jeweiligen Seiten dazu auch wichtige Werbeeinnahmen. Die Google-Entwickler haben AMP HTML aus existierenden aber angepassten Web-Technologien heraus entwickelt und für die Nutzung auf mobilen Geräten optimiert. Mit effektiveren Werbeanzeigen soll so der Aufbau von Seiten – auch mit Bild- und Videoinhalten – beschleunigt werden.

Besonders für Nachrichtenseiten könnte AMP von Vorteil sein. Einige große Verlage und Medienanstalten sind dem Projekt bereits beigetreten, darunter die BBC, die Frankfurter Allgemeine und Zeit-Online. Aus dem Bereich Internet sind neben Google selbst auch die Netzwerke Twitter und Linkedin auf den Zug aufgesprungen.

Quelle: Google-BlogAMP

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS