DeutschlandSIM und Hellomobil bieten Allnet-Flats zum Sparpreis

1 Minute
HelloMobil und DeutschlandSIM Logo
Bildquelle: Drillisch
Pünktlich vor dem Wochenende fährt die Drillisch Gruppe über zwei ihrer Discount-Marken neue Sonderaktionen. Einerseits wird bei Hellomobil eine Allnet-Flatrate zum Sparpreis angeboten, andererseits bei DeutschlandSIM. Die Redaktion von inside-handy.de stellt die beiden Aktionen im Detail vor.

Hellomobil Allnet Flat + LTE Special

  • 9,99 Euro pro Monat
  • Sprach-Flatrate in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Internet-Flat mit 500 MB Highspeed-Datenvolumen
  • Maximal 21,1 Mbit/s im Downstream (inkl. LTE)
  • 1 Monat Mindestvertragslaufzeit
  • Realisiert im Telefónica-Netz (O2)
  • Buchbar bis zum 12. Oktober, 18 Uhr, unter www.hellomobil.de

DeutschlandSIM LTE 500 Special

  • 12,99 Euro pro Monat
  • Sprach-Flatrate in alle deutschen Netze
  • SMS-Flatrate in alle deutschen Netze
  • Internet-Flat mit 1 GB Highspeed-Datenvolumen
  • Maximal 50 Mbit/s im Downstream (inkl. LTE)
  • 1 Monat Mindestvertragslaufzeit
  • Realisiert im Telefónica-Netz (O2)
  • Buchbar bis zum 12. Oktober, 18 Uhr, unter www.deutschlandsim.de

In beiden Tarifen kommt eine so genannte Datenautomatik zum Einsatz, bei der im Anschluss an das zur Verfügung gestellte Datenvolumen Extrakosten entstehen. Die Geschwindigkeit wird zunächst nicht automatisch auf GPRS-Niveau reduziert sondern bis zu drei Mal um jeweils 100 MB erweitert. Dafür werden je 2 Euro zusätzlich fällig. Erst danach erfolgt eine Reduzierung der Surfgeschwindigkeit auf 16 Kbit/s.

Beide Tarife werden als SIM-only-Angebote zur Verfügung gestellt. Alle anstehenden Kosten werden per Lastschrift beglichen. Der Anschlusspreis liegt bei jeweils 29,99 Euro.

Quelle: Drillisch

Bildquellen:

  • HelloMobil und DeutschlandSIM Logo: Drillisch
Mann und Kind nutzen ein Smartphone

Yourfone startet neue Prepaid-Optionen

Für Wenignutzer, Vielsurfer und Power-User: Bei Yourfone gibt es ab sofort ein überarbeitetes Portfolio an Prepaid-Optionen. Der Mobilfunk-Discounter geht mit knapp zehn Optionen an den Start, die individuell zum Standard-Prepaid-Tarif zubuchbar sind.
Vorheriger ArtikelInstant Messaging boomt, soziale Netze wachsen stetig
Nächster ArtikelDas ist HPs Mini-Surface
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS