Microsoft stellt neues Flaggschiff-Tablet vor

4 Minuten
Microsoft Surface Pro 4
Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat am Dienstag sein neues Spitzen-Tablet Surface Pro 4 vorgestellt. Mit bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und bis zu 1 TB Hauptspeicher trumpft es mit Komponenten auf, die im Tablet-Markt nach heutigem Stand wohl einzigartig sein dürften. Dazu zeigt Microsoft eine neue Tastatur, einen neuen Eingabestift und verpackt alles in ein Angebot, das ab 899 Dollar zu haben ist.

Microsoft Surface Pro 4

Die genauen Daten der einzelnen Versionen des Surface Pro 4 sind noch nicht bekannt, jedoch stehen die Eckdaten und die Ausstattung bereits fest. So greifen alle Versionen des Surface Pro 4 auf ein 12,3 Zoll großes und mit 5 Megapixel, also 2.763 x 1.824 Pixeln auflösenden Display zurück, das eine Pixeldichte 267 ppi produziert. Die einzelnen Bildpunkte werden mit Microsofts eigener Pixel-Sense-Technologie dargestellt.

Doch nicht nur das Display wurde von Microsoft überarbeitet. Das Surface Pro 4 soll auch viel schneller geworden sein als sein Vorgänger oder die Konkurrenz. Microsoft gibt den Geschwindigkeitsvorteil zum Mac Book Air mit 50 Prozent und zum Surface Pro 4 mit 30 Prozent an. Beides wird auch mit dem riesigen Arbeitsspeicher von 16 GB ermöglicht, der in der größten Ausbaustufe integriert ist. Dabei wurde das Surface Pro 4 mit 8,4 mm etwas dünner als sein Vorgänger und bekommt Frontlautsprecher. Dazu integriert Microsoft eine mit 8 Megapixel auflösende Kamera in den Rücken des Surface Pro 4. Das Gesamtpaket wiegt am Ende 786 Gramm.

Microsoft Surface Pro 4: Pressebilder

Das Tablet steht ab Mittwoch, 7. Oktober, zum Vorbestellen bereit und soll ab dem 26. Oktober ausgeliefert werden. Der US-Preis beläuft sich dabei auf mindestens 899 Dollar und steigt bei der höchsten Ausbaustufe mit 1 TB Speicher und 16 GB Arbeitsspeicher auf knapp 2.700 Dollar. Die Preise für Deutschland sind derweil ebenfalls bekannt geworden. So kostet das Surface Pro 4 hierzulande einen kräftigen Aufschlag und beginnt bei knapp 1.000 Euro. Die größte Ausbaustufe ist bisher nicht in Deutschland vorbestellbar; maximal ist hier das Modell mit 16 GB Arbeitsspeicher, 512 GB Hauptspeicher und dem Intel Core i7 in der sechsten Generation möglich. Das Modell kostet dann knapp 2.450 Euro.

Microsoft Surface Zubehör

Microsoft Surface Pen

Neben dem Surface Pro 4 hat Microsoft auch das Zubehör überarbeitet und die Ergebnisse heute vorgestellt. Der Suface Pen wurde dabei mit einem „Radiergummi“ ausgestattet, der auch auf Druckbefehle reagiert. So öffnet sich mit einem Klick auf den Pen die App One Note und mit zwei Klicks kann ein Gebiet auf dem Display ausgewählt werden, von dem anschließend ein Screenshot erstellt wird. Wird der „Radiergummi“ gedrückt gehalten, öffnet sich der Sprachassistent Cortana und eine Suche kann per Sprachbefehl eingegeben werden. Doch auch die Spitze des Pen wurde modernisiert. Mit 1.024 Druckstufen im Stift kann der Pen nicht nur schreiben, sondern erkennt auch, wie stark der Nutzer aufdrückt.

Der Surface Pen wird per Magnet an das Surface Pro 4 angebracht und soll dort mit den Covern des Tablets harmonisieren. Deshalb hat Microsoft den Eingabestift in mehreren Farben vorgestellt. Nutzer können sich nun zwischen den Farben Weiß, Beige/Gold, Rot, Blau und Schwarz entscheiden.

Microsoft Docking Station

Zum Surface Pro 4 wird es auch eine spezielle Docking-Station zu kaufen geben, die nicht nur einen Ethernet-Port, sondern auch gleich zwei Display-Ports bereithält. Dazu finden 4 USB-Geräte Anschluss an die Docking Station. Sie soll, geht es nach Microsoft, das einzige Gerät sein, das auf dem Desktop des Surface-Pro-Nutzers stehen soll, bis auf den oder die Monitore.

Microsoft Type cover

Die anklickbaren Tastaturen für die bisherigen Surface-Tablets haben sich durch ein Detail ausgezeichnet, das nun über den Haufen geworfen wird. Die Tasten des Type-Covers sind nicht nur kleiner gestaltet worden, sondern nun auch das erste mal mit einigem Platz dazwischen angeordnet. Im Gegensatz dazu wurde das Touchpad vergrößert: Es ist laut Microsoft um 40 Prozent gewachsen und bekommt neben sich einen kleinen Bruder, der sich als Fingerabdruckscanner herausstellt.

Auch beim Type Cover wurde am Äußeren geschraubt: Es ist nun leichter und dünner und kommt wie schon der Eingabestift in verschiedenen Farben zum Kunden. Zur Auswahl stehen die Farben Hellblau, Dunkelblau, Schwarz, Rot und Grün.

Das Zubehör wird zeitgleich mit dem Surface auf den Markt kommen. Die Preise für die einzelnen Geräte sind allerdings noch nicht offiziell kommuniziert worden.

Quelle: Microsoft

Bildquellen:

  • Microsoft Surface Pro 4: Microsoft
Apple iPad Pro 2018 mittig gebrochen

iPad Pro 2018: Das Zerbrechliche unter den Tablets

Unlängst hat Apple die neue Generation seines iPad Pro 2018 vorgestellt – exakt acht verschiedene Modelle. Schon vorab sprachen Gerüchteköche dem Tablet ein besonders schmales Gehäuse zu, das sich letztlich auch bestätigte. Doch wie es scheint, wird sein dünnes Gewand dem iPad Pro 2018 zum Verhängnis.
Vorheriger ArtikelBundeskartellamt erlaubt BMW, Daimler und Audi den Kauf von Nokias Kartendienst
Nächster ArtikelErster Laptop von Microsoft vorgestellt – das professionelle Surface Pro
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS