iPhone und das iPad sprechen jetzt auch Kölsch

2 Minuten
iPad Air auf Kölsch
Bildquelle: inside-handy.de
Das iOS-9-Update hat einige neue Funktionen auf die iPhones und iPads dieser Welt gebracht. Neben einer erweiterten Spotlight-Suche oder dem Energiesparmodus dürfte jedoch vor allem für die Bewohner des Rheinlandes eine Neuerung besonders interessant sein: Unter iOS 9 kann die Systemsprache des iPhones auf den kölschen Dialekt umgestellt werden.

Auch wenn das Kölsch noch in den Babyschuhen steckt, dürfte es doch dem ein oder anderem Kölner zumindest ein kleines Lächeln auf das Gesicht zaubern, wenn er sieht, dass heute nicht etwa Freitag, der 2. Oktober sondern „Friidaach, dä 2. Oktoober“ auf seinem iPhone oder iPad ist. Bisher ist Kölsch der einzige deutsche Dialekt der unter iOS 9 verfügbar ist und auch dieser ist noch lange nicht ausgereift. Die neue Sprache macht sich vor allem im Kalender bemerkbar und taucht ansonsten nur am Rande auf. Die Einstellungen beispielsweise sind weiterhin auf hochdeutsch. Teilweise ist auch die Schreibweise noch fehlerhaft. So werden sicher einige Kölner die Köpfe schütteln, wenn sie zum Beispiel lesen: „Die Fahrzeit beträgt 1 Schtunde, 13 Menutte“.

iPad auf Kölsch

Einstellen lässt sich der kölsche Dialekt unter Einstellungen -> Allgemein -> Sprache & Region -> Bevorzugte Sprachreihenfolge -> Sprache hinzufügen. Dort kann in einer Suchmaske nach „Kölsch“ gesucht und eingestellt werden. Anschließend muss nur noch festgelegt werden, dass Kölsch als bevorzugte Sprache behandelt werden soll. Möglich ist dies auf jedem iPhone und iPad das unter iOS 9 läuft. Ob bald auch andere Dialekte wie bairisch, hessisch, fränkisch oder sächsisch in das iPhone oder iPad Einzug halten werden, ist noch nicht bekannt. Vorerst kann als deutscher Dialekt nur Kölsch eingestellt werden und auch der rheinländische Dialekt steckt noch in der frühen Entwicklungsphase in Cupertino.

Quelle: Express

Bildquellen:

  • iPad Air auf Kölsch: inside-handy.de
2 0
MyFritz-App 2 für iOS vor eine FritzBox.

MyFritz-App 2 für iOS: Neues Design und Funktionen für den Fernzugriff

AVM hat die MyFritz-App 2 für iOS vollkommen neu aufgelegt und bietet iPhone-Besitzern nun diverse neue Funktionen zur Steuerung der FritzBox von unterwegs. Ein eigenes Smart-Home-Widget für den Sperrbildschirm erleichtert beispielsweise den Zugriff auf das Heimnetzwerk und die darin eingebundenen Geräte. Doch der Fernzugriff auf die FritzBox bietet noch weitere Möglichkeiten.
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

Apple iPhone XR Front
Apple iPhone X Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen