So lange muss man für ein iPhone 6s arbeiten gehen

1 Minute
Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de
Bildquelle: inside-handy.de
Ab sofort sind das neue Apple iPhone 6s und sein größerer Bruder, das iPhone 6s Plus, im Handel erhältlich. Mindestens 739 Euro muss man auf den Verkaufstresen hinblättern, um stolzer Besitzer eines iPhone 6s mit 16 GB Speicher zu sein. Wie lange man dafür im Durchschnitt arbeiten muss, zeigt nun eine Grafik von Statista. 

In Deutschland, respektive Berlin, muss man im Schnitt 43,3 Stunden arbeiten, um sich das günstigste iPhone 6s leisten zu können. Bei einer üblichen Arbeitszeit von 8 Stunden pro Tag macht das insgesamt etwas mehr als eine Arbeitswoche aus. Der Stundenlohn würde sich Statista zufolge auf 17 Euro belaufen.

Als Arbeiter oder Angestellter im schweizerischen Zürich hingegen reicht es aus, für ein iPhone 6s eine halbe Woche lang zu arbeiten. In großen Städten wie New York, Sydney, Tokio, London oder Paris arbeitet man jeweils etwas weniger als in Berlin, um von seinem Geld das iPhone 6s kaufen zu können.

So lang muss man für ein iPhone 6s mit 16 GB Speicher arbeiten
Bildquelle: Statista

So lang muss man für ein iPhone 6s mit 16 GB Speicher arbeiten

In Istanbul hingegen muss man 132,2 Stunden oder einen halben Monat arbeiten, um sich das iPhone 6s leisten zu können. Wer in Kiew zur Arbeit geht, kann sich das neue Top-Smartphone von Apple erst nach 627,2 Stunden beziehungsweise nach 78 Tagen verrichteter Arbeit leisten.

Quelle: Statista via Phonearena

Bildquellen:

  • Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de: inside-handy.de
OnePlus 6T

OnePlus möchte eine neue 5G-Produktlinie starten

Auf Qualcomms 4G/5G-Summit in Hongkong hat OnePlus-Mitgründer Carl Pei vor rund drei Wochen verkündet, dass das OnePlus einer der ersten Smartphone-Hersteller werden will, der kommerzielle 5G-Smartphones anbietet. Das kommende Flaggschiff der siebten Generation war damit allerdings wohl nicht gemeint.
Vorheriger ArtikelSuperdünner Franzose im Schnäppchen-Check
Nächster ArtikelKleinerer Akku, gut zu reparieren
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Handy-Highlights

Apple iPhone 6s Front
Apple iPhone 6s Plus Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS