Kleinerer Akku, gut zu reparieren

1 Minute
iPhone 6s zerlegt
Bildquelle: ifixit
Das Apple iPhone 6s lieferte gerade einen ersten Eindruck bei inside-handy.de ab und wird fast zeitgleich von den Reparaturexperten ifixit bis auf die letzte Schraube zerlegt. Dabei lüften sich noch ein paar Geheimnisse um das neue Flaggschiff von Apple und es bekommt eine recht gute Bewertung, mit der es auch gegen Galaxy S6 und LG G4 ankommen kann.

Das iPhone 6s bekommt von ifixit eine 7/10-Bewertung und liefert damit ein gutes Ergebnis für ein Unibody-Smartphone ab. Im Vergleich mit dem Vorgänger iPhone 6 ändert sich nichts an der Reparaturfähigkeit des Smartphones aus Cupertino. Gegenüber den Konkurrenten liegt es damit weiterhin auf einem guten Platz, kommt jedoch beispielsweise nicht an das LG G4 heran, das 8/10 Punkten erreicht hat. In der Wertung der aktuellen Testgeräte liegt HTC abgeschlagen zurück. Das One M9 ist in vielerlei Hinsicht so schwer zu reparieren, dass es nur 2/10 Punkten bekam.

Ein paar Geheimnisse des iPhone 6s konnte ifixit ebenfalls lüften. Der Akku ist tatsächlich kleiner als der des iPhone 6. Der neue Akku besitzt eine Kapazität von 1.715 mAh und hat damit 95 mAh weniger Ladung als der Vorgänger. Doch was steckt alles im iPhone 6s? Neben einigen selbstgefertigten Bauteilen kommt auch eine Horde Bauteile von Fremdfirmen zum Einsatz. So funkt das iPhone 6s im LTE-Netz mit einem Qualcomm-Modul, die Sensoren stammen zum Teil von Bosch und der interne Speicher kommt von Toshiba – zumindest bei der 16 GB-Version.

Quelle: ifixit

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS