O2 überarbeitet Blue-Tarife zum 1. Oktober

3 Minuten
O2 Blue Tariferweiterungen Oktober 2015
Bildquelle: O2
Der deutsche Mobilfunkanbieter O2 will derzeit sein Portfolio überarbeiten und ab dem 1. Oktober seinen Kunden zur Verfügung stellen. Das bedeutet, dass Kunden ab diesem Zeitpunkt neue O2-Blue-Tarife sowie verbesserte Auslandsoptionen und eine Anpassung der Datenautomatik geboten bekommen.

O2-Blue-Tarife

In knapp zwei Wochen wird O2 ein neues O2-Portfolio präsentieren. Der deutsche Betreiber führt dann einen neuen O2-Blue-Tarif namens O2 Blue Smart ein, der den aktuellen Tarif O2 Blue Select ersetzen soll. Letzterer enthält bislang eine Wunsch-Flatrate, die bei O2 Blue Smart allerdings wegfällt. Für rund 20 Euro monatlich bekommen Kunden eine Telefonie-Flatrate in das Netz von O2 und E-Plus sowie 100 Inklusivminuten in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Der Tarif umfasst darüber hinaus auch eine Festnetznummer. Neben freien Telefonaten gibt es natürlich auch eine SMS-Flatrate in alle Netze.

Im Internet können Kunden unbegrenzt mit einem Datenvolumen von 500 MB im LTE-Netz surfen. Die Surfgeschwindigkeit liegt hier bei bis zu 21,1 MBit/s. Ist das Inklusiv-Volumen verbraucht, wird die Geschwindigkeit nicht direkt gedrosselt. An dieser Stelle greift der Tarif O2 Blue Basic, bei dem nach dem Verbrauch automatisch zusätzlich 100 MB Datenvolumen für 2 Euro hinzu gebucht werden. Dies kann insgesamt drei Mal im Monat geschehen. Sind die zusätzlichen Datenpakete ebenfalls aufgebraucht, wird die Surfgeschwindigkeit auf bis zu 32 kBit/s herunter geschraubt. Darüber hinaus können Kunden von O2 Blue Basic nicht mehr nur innerhalb des O2-Netzes kostenlos telefonieren, sondern ab dem 1. Oktober auch ins Netz von E-Plus.

Datenautomatik

Im Zuge der Überarbeitungen ändert O2 außerdem die Konditionen der Blue-Tarife ab der Kategorie M. Hier war es bislang ebenfalls üblich, Kunden bis zu drei Mal im Monat zusätzliches Datenvolumen mit 100 MB für 2 Euro automatisch zu geben. Dies ändert sich ab dem 1. Oktober: Wenn Kunden drei Monate lang immer wieder das zusätzliche Datenvolumen bis zuletzt aufbrauchen, wird ihnen automatisch ein Daten-Upgrade für 5 Euro im Monat angeboten. Das Update bietet dann je nach Wahl entweder 500 MB oder 1 GB Datenvolumen.

Doch das ist nicht alles: Auch die Blue-Tarife All-in-M und -L erhalten ein erhöhtes Datenpaket, welches sich demnach auf 250 MB im Monat steigert. Dadurch bleiben die Kosten für die jeweiligen Datenpakete aber nicht gleich, sondern steigen auf von 2 auf 3 Euro. Beim All-in-XL und All-in-Premium werden bis zu dreimal im Monat 750 MB zugebucht, was pro Paket 5 Euro kosten wird.

Roaming-Optionen

Neben den Tariferweiterungen nimmt O2 ab dem nächsten Monat auch neue Roamingpakete in sein Sortiment mit auf. Reisende haben dann die Möglichkeit, neue International-Packs zwischen 5 und 10 Euro in Anspruch zu nehmen. Das International-Pack 60 gibt es für 4,99 Euro im Monat und bietet 60 Gesprächsminuten ins Mobil- und Festnetz des EU-Auslandes sowie der Schweiz, Russland, Türkei und des nordamerikanischen Festlandes. Das International-Pack 120 bietet dementsprechend 120 Freiminuten in die gleichen Netze für 9,99 Euro. Sind die Gesprächsminuten verbraucht, fallen für jede weitere Minute 15 Cent an. Je nach Wunsch können die Pakete mit oder ohne Laufzeit gebucht werden.

Quelle: Telefónica

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS